Elisabeth Görgl

Doppelt vergoldet

Lizz ist der Superstar der WM

Artikel teilen

Elisabeth Görgl krönte sich zur Doppelweltmeisterin und feierte mit Freund Manuel.

Bei der Siegerehrung hatte alle das Gänsehaut-Feeling gepackt: Zu den Klängen ihres WM-Hits You’re the Hero bestieg die neue Königin von Garmisch-Partenkirchen das Podest. Es gab Standing Ovations für die neue Abfahrtsweltmeisterin Elisabeth Görgl, alle stimmten in ihren WM-Hit ein und feierten den neuen Superstar. Eine Woche vor ihren 30. Geburtstag steht die Steirerin am Höhepunkt ihrer Karriere. Egal, was in der zweiten Woche der WM noch passiert – mit zweimal Gold um den Hals ist sie die Heldin der WM.

So feiert Lizz Görgl Doppel-Gold

„Wow! Ist das geil“, jubelte Elisabeth Görgl, die im dritten Rennen das dritte Gold für die österreichischen Damen holte. Auch das ist ein Rekord. Und wie es sich für einen echten Superstar gehört, war Lizz bestens vorbereitet auf den größten Triumph ihrer Karriere. Bevor sie im Zielraum als Doppelweltmeisterin aufs Podest stieg, packte Lizz ihr Schminktascherl aus und legte sich schnell das Sieges-Make-up auf. „Ich hab’ noch viel zu feiern“, begründete sie ihren Make-up-Einsatz.

Papa Görgl traut Lizz weitere Medaillen zu
Ihr neuer Freund Manuel war für die Siegesfeier extra mit dem Fanklub im Zug aus Innsbruck angereist. Und auch die Eltern, die den Siegeslauf ihrer Goldtochter zu Hause vor dem TV-Bildschirm mitverfolgten, waren von den Emotionen überwältigt. „Mein Tipp war, dass die Lisl vor der Lindsay Vonn und der Maria Riesch mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung gewinnt, aber dass sie so überlegen den Sieg holt, war super“, so der stolze Papa.

Jetzt traut der Religionslehrer seiner „Lisl“ alles zu. „Sie witterte ihre Chance. Wie ich die Lisl kenne, arbeitet sie jetzt fokussiert weiter. Eine weitere Goldene ist durchaus drinnen“, so die Prognose von Papa Görgl. Gelingt ihr der Gold-Coup, dann ist Görgl die zweite Österreicherin (nach Inge Wersin-Lantschner im Jahr 1933), die bei einer WM drei Titeln holt.

Am Mittwoch schon dreifache Weltmeisterin?
Aber Insider trauen der Steirerin, die in Innsbruck lebt, mehr zu. Wer einen Blick in das WM-Programm wirft, der sieht, dass für Elisabeth Görgl insgesamt auch vier Goldene drinnen sind. Damit würde die Lizz Skigeschichte schreiben. Eine vierfache Weltmeisterin gab es noch nie. Und wer Lizz Görgl kennt, der weiß, dass die Speed-Queen einen ausgeprägten Ehrgeiz besitzt.

Beim Teambewerb am Mittwoch müsste schon einen Katastrophe passieren, dass Österreich kein Gold holt. Hier ist Görgl Fixstarterin und die dritte Goldene zum Abholen bereit.

Die nächste Chance auf Gold hat Görgl beim Riesentorlauf am Donnerstag. Da die Konkurrenz schwächelt, ist unsere Gold-Lizz auch hier die Top-Favoritin. Wir hoffen auf das Skimärchen …

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo