So wild feierte Tournee-Sieger Kraft

skispringen

So wild feierte Tournee-Sieger Kraft

Artikel teilen

ÖSV-Adler ließen es bei Morgensterns Abschiedsparty krachen.

Perfekter Abend für die ÖSV-Adler in Bischofshofen! Michael Hayböck gewann das Dreikönigsspringen vor dem Japaner Noriaki Kasai, Zimmerkollege Stefan Kraft rettete mit Platz drei den Triumph in der Gesamtwertung der Vierschanzen-Tournee vor Tagessieger Hayböck. Die Tournee bleibt damit fest in österreichischer Hand: In den vergangenen sieben Jahren holte jeweils ein rot-weiß-roter Springer den "goldenen Adler".

So jubelt Stefan Kraft über Tournee-Sieg

Sektempfang & Morgenstern-Abschied
Am Abend nach dem Doppeltriumph in der Gesamtwertung bewiesen die ÖSV-Youngsters, dass sie auch ausgiebig feiern können! Nachdem der obligatorische Medienmarathon absolviert war, stand im Teamhotel in St. Johann-Alpendorf ein Sektempfang mit dem Betreuerstab, den Teamkollegen und den Familien auf dem Programm.

Gut aufgewärmt zogen die ÖSV-Adler dann in die Oberforsthofalm zur Abschiedsfeier von Thomas Morgenstern weiter. Ebenfalls unter den Gästen: Snowboard-Legende Sigi Grabner und Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer. Mit ihnen feierten die ÖSV-Adler die erfolgreiche Tournee und schickten Morgenstern in die Springer-Pension.

OE24 Logo