Drogendealer auf Weg zum Match verhaftet

Rio de Janeiro

Drogendealer auf Weg zum Match verhaftet

Drogenhändler aus Mexiko vor WM-Spiel festgenommen.

Ein mexikanischer Drogenhändler ist auf seinem Weg zum WM-Spiel zwischen Brasilien und Mexiko in Rio de Janeiro abgefangen worden. Der in den USA gesuchte Jose Diaz Barajas (49) wollte mit seiner Frau und zwei Söhnen zu dem Spiel nach Fortaleza fliegen und hatte WM-Tickets für die Partie am Dienstag dabei.

Er war Polizeiangaben zufolge bereits am 11. Juni auf dem Landweg von Paraguay in Foz do Iguacu nach Brasilien eingereist und dann mit einem Inlandsflug nach Rio geflogen. Dort wurde er am Montag am internationalen Flughafen Galeao festgenommen.

Barajas stand seit seiner Einreise unter Beobachtung
"Wir haben die Schritte dieses Mexikaners in Brasilien verfolgt", sagte der Koordinator für internationale Polizei-Zusammenarbeit, Luiz Cravo Dorea, am Dienstag. An der Aktion waren brasilianische, mexikanische und US-amerikanische Behörden beteiligt.

Barajas gehöre zu den meist gesuchten Drogenhändlern in den USA. Er werde solange in Rio bleiben, bis über den Auslieferungsantrag der USA entschieden sei, betonte Dorea. Auch Mexiko hatte den Drogenhändler zur Fahndung ausgeschrieben. Er soll vor allem mit synthetischen Drogen gehandelt haben.