Sie trennen Frauen und Männer bei Gigs

Sind Die Ärzte verrückt?

Sie trennen Frauen und Männer bei Gigs

Es ist die wohl skurrilste Idee, die seit langem im Musikbusiness umgesetzt wurde: Geschlechtertrennung bei einem Massenevent!

Eins für Frauen, eins für Männer
Die Ärzte planen zwei Konzert zu geben. Das erste, das XX-Konzert findet am 19. Dezember In Dortmund statt und ist, wie der Name verrät, nur für Mädels. Am Tag darauf werden beim XY-Gig nur Kerle rein gelassen. Ein eindeutiges Mission Statement hat die Band zu dieser seltsamen Idee, zu erwarten sei: "Stundenlanger, durchchoreografierter Wahnwitz auf sechs Beinen." Warnhinweise gibt es von der Band auch.

Unterwäschewurf erwünscht
So sei beim XX-Gig mit "längeren Wartezeiten vor den Toiletten zu rechnen“ und „mit gebrauchten oder ungebrauchten Untertrikotagen werfen" ist ausdrücklich erbeten. Beim XY-Auftritte wird "die Nutzung eines Hochleistungs-Deodorants“ ausdrücklich empfohlen. Zu enormen Wartezeiten soll es „vor den Bier-Abgabestellen“ kommen. Wie ernst die ganze Aktion gemeint ist, lassen die Ärzte offen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.