Papermoon auf Jubiläums-Tour

Jubiläum

Papermoon auf Jubiläums-Tour

"Simon & Garfunkel"-artige Folk-Hymnen (Wake), deutsche Texte mit Grönemeyer-Potenzial (Alles Gute) und ein grandioses Suzanne-Vega-Cover (Luka): Papermoon erwiesen sich Dienstagabend im Wiener Theater Akzent beim Auftakt ihrer Jubiläumstour zum 20-jährigen Band-Bestehen („Jetzt dürfen wir uns schon als Trademark bezeichnen.“) als epochale Alternative zum gängigen Wegwerf-Pop.

Unplugged
Im schlichten Unplugged-Setting und nur von zwei Gitarristen begleitet, lieferten Edina Thalhammer und Christof Staub eine von witzigen Anekdoten begleitete Lagerfeueratmosphäre.

Geschickt mischte man dabei Ö3-erobten Folk-Pop-Hits wie Lucy’s Eyes oder Tell Me A Poem deutschsprachige Gänse-Haut-Songs à la Märchenprinzessin unter.

Ein feiner Unplugged-Abend, der internationale Vergleiche nicht scheuen muss – noch bis 7. Dezember bei 21 weiteren Österreichkonzerten.

Autor: Thomas Zeidler
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.