ATX startet leichter bei 2.878,97 Punkten

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX fiel bis 9.45 Uhr um 0,59 Prozent auf 2.878,97 Punkte. Zu einer deutlichen Korrekturbewegung setzten im frühen Handel Intercell an. Die Aktie des Impfstoffherstellers sprang um 5,97 Prozent nach oben, konnte so aber nur einen Bruchteil der gestrigen Kursverluste von 28,26 Prozent wettmachen.

Zudem äußerten sich zwei Analystenhäuser kritisch zur Intercell-Aktie. Die Aktienanalysten der Erste Group senkten ihre Kurszieleinstufung von 10,5 auf 8,5 Euro, beließen das Anlagevotum mit "hold" jedoch unverändert. Die Analysten der Deutsche Bank halbierten ihr Intercell-Kursziel gar und setzten es somit auf 6,0 Euro.

Nach Vorlage von Verkehrsergebnissen verbilligten sich Flughafen Wien um 0,28 Prozent. Im März kam es im Jahresabstand zu einem Passagierplus von 4,9 Prozent. Im Februar hatte der Anstieg im Jahresvergleich noch 5,1 Prozent betragen.