Die einfachsten und schnellsten Diät-Rezepte

Cooking

Die einfachsten und schnellsten Diät-Rezepte

Artikel teilen

Lecker, schnell, gesund: COOKING präsentiert einfache Diät-Rezepte aus Christian Henzes "Schlank geht auch anders" zum Nachkochen.

Low Carb, Low Fat, nur Rohkost: Unzählige Diätphilosophien sind im Umlauf. Bis zu einem gewissen Grad funktionieren sie wohl alle – aber nur, wenn man das Regime konsequent durchhält. An diesem Punkt scheitern die meisten, denn viele Diäten erfordern einen großen Koch-Aufwand, obskure Zutaten und starke Einschränkungen. Das ist kaum zu bewältigen, besonders wenn man das Kochen mit dem Home-Office, der Kindererziehung und anderen Verpflichtungen vereinbaren muss.

„Diäten scheitern am Herd“

Zu diesem Schluss kommt auch der TV- und Sternekoch Christian Henze und schafft nun Abhilfe: In seinem neuen Kochbuch „Schlank geht auch anders“ setzt Henze auf einfache, unkomplizierte Rezepte, die schmecken und trotzdem effektiv sind. „Diäten scheitern am Herd“, meint der Genusskoch. „Wenn wir aber gute Rezepte haben, die einfach Spaß machen und köstlich schmecken, verliert eine Diät ihren Schrecken!“

Einfache Regeln von Ernährungsspezialisten

Für „Schlank geht auch anders“ hat Christian Henze aktuelle Erkenntnisse von Ernährungsspezialisten gesammelt. Die zentralen Punkte präsentiert er jetzt einfach aufbereitet und mit übersichtlichen Food-Tabellen ausgestattet in seinem Buch. Henze zeigt zahlreiche geschmackvolle Rezeptideen, mit denen gesund Essen ganz einfach wird und sogar Spaß macht. So lassen sich Diäten langfristig durchhalten.

COOKING hat einen ersten Einblick bekommen und stellt Ihnen vier leckere Rezepte aus „Schlank geht auch anders vor“, die Sie ganz einfach und schnell zuhause nachkochen können.

Zitronen-Meerrettich-Hähnchen auf Rucola (glutenfrei)

Zutaten für 2 Personen
 
Salat
  • 200 g Rucola
  • 2 EL dunkler Balsamico-Essig (20 ml)
  • 3 EL gutes Olivenöl (30 ml)
  • Meersalz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL gehacktes Basilikum
Hähnchen
  • 2 Biohähnchenbrustfilets ohne Haut (à 170 g)
  • Meersalz
  • 30 g Sahnemeerrettich aus dem Glas
  • abgeriebene Schale und Saft von 1 Biozitrone
  • 4 Salbeiblätter
  • 2 EL gutes Olivenöl (20 ml)
  • 100 g Frühstücksbacon in Scheiben
Zubereitung
 
Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
 
Für den Salat den Rucola waschen, trocken schütteln und abtropfen lassen. Für das Hähnchen die Brustfilets abbrausen, trocken tupfen, dann horizontal halbieren, aber nicht ganz durchschneiden. Das Fleisch aufklappen, mit Salz würzen, Sahnemeerrettich aufstreichen und mit Zitronenschale bestreuen. Je zwei Salbeiblätter auflegen, das Fleisch wieder zusammenklappen und außen mit Salz würzen. 
 
Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und gefüllte Hähnchenbrustfilets darin von jeder Seite 2 Minuten
anbraten. Die Pfanne in den vorgeheizten Ofen schieben und 5 Minuten fertig garen.
 
Währenddessen den Frühstücksbacon in Streifen schneiden und in einer Pfanne ohne Fettzugabe langsam kross braten. Herausnehmen und kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen. Inzwischen aus Essig, Öl, etwas Salz, Zucker und Basilikum eine Vinaigrette rühren und mit dem Rucola vermengen.
 
Den Rucolasalat mittig auf zwei Tellern anrichten. Das Zitronen-Meerrettich-Hähnchen quer in je drei dicke Tranchen schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und auf dem Salat anrichten. Zum Schluss den Bacon darüberstreuen.
 
© Hubertus Schüler
Die einfachsten und schnellsten Diät-Rezepte
× Die einfachsten und schnellsten Diät-Rezepte

 

Avocadobrot mit Honigtofu und pochiertem Ei (vegetarisch)

Zutaten für 2 Personen
  • 30 g Butter
  • 2 Scheiben Dinkel-Leinsamen-Brot oder ein anderes Vollkornbrot
  • 80 g Räuchertofu
  • 1 ½ EL flüssiger Honig (15 g)
  • 15 g Pinienkerne
  • 2 EL heller Essig (20 ml)
  • Salz
  • 2 Bioeier (Größe M)
  • 125 g reifes Avocadofruchtfleisch
  • 100 g Strauchtomaten
  • 40 g Hüttenkäse
  • etwas Koriandergrün

Zubereitung

Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen und die Brotscheiben darin beidseitig rösten. Aus der Pfanne nehmen. Räuchertofu grob zerbröseln und in der gleichen Pfanne kurz anbraten. Honig und Pinienkerne zugeben, kurz karamellisieren lassen und vom Herd nehmen.

Rechtzeitig etwa 2 l Wasser in einem Topf aufkochen. Essig und etwas Salz zugeben und nicht mehr kochen lassen. Mit einem Löffel das Wasser kräftig verrühren, sodass ein Strudel entsteht. Eier einzeln in Tassen aufschlagen, mittig in den Wasserstrudel gleiten lassen und 3-4 Minuten pochieren. Herausnehmen und kurz abtropfen lassen.

Inzwischen Avocado in Spalten schneiden. Tomaten waschen und auch in Spalten schneiden. Die gerösteten Brote zuerst mit Hüttenkäse bestreichen. Dann locker mit Honigtofu, Avocado und Tomaten belegen. Zum Schluss je ein pochiertes Ei daraufsetzen und mit Koriander garnieren.

© Hubertus Schüler
Die einfachsten und schnellsten Diät-Rezepte
× Die einfachsten und schnellsten Diät-Rezepte

 

Blumenkohl-Taboulé mit Räucherforelle (glutenfrei)

Zutaten für 2 Personen

  • 200 g Blumenkohl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 mittelgroße weiße Zwiebel
  • 3 EL gutes Olivenöl (30 ml)
  • 30 g Cranberrys oder Rosinen
  • Meersalz
  • ½ rote Paprikaschote (125 g)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • ¼ rote Chilischote
  • 200 g Räucherforellenfilet ohne Haut
  • 40 g Sahnemeerrettich aus dem Glas
  • 1 EL gehackter Dill
  • Vinaigrette
  • 2 EL Apfelessig (20 ml)
  • 3 EL gutes Olivenöl (30 ml)
  • 1 EL flüssiger Honig (10 g)
  • 2 Msp. Ras el-Hanout (alternativ Currypulver)
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Für das Taboulé den Blumenkohl putzen, waschen und auf einer Rohkostreibe zu Couscous-ähnlichen Bröseln reiben. Knoblauchzehen schälen und hacken, Zwiebel schälen und fein würfeln.

Öl in einer Pfanne erhitzen und den Blumenkohl-Couscous darin mit Knoblauch, Zwiebeln und Cranberrys sehr scharf anbraten. Leicht salzen und in eine Schüssel geben.

Paprika entkernen, waschen und klein würfeln. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Chili entkernen, waschen und hacken. Alles zum Blumenkohl geben.

Für die Vinaigrette Essig, Öl, Honig, Ras el-Hanout, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Über die Blumenkohlmischung geben und gut vermengen.

Das Blumenkohl-Taboulé auf zwei große Salatgläser oder Schalen verteilen. Räucherforellenfilet in grobe Stücke teilen und darauf anrichten. Sahnemeerrettich in kleinen Klecksen daraufgeben und mit Dill garnieren.

© Hubertus Schüler
Die einfachsten und schnellsten Diät-Rezepte
× Die einfachsten und schnellsten Diät-Rezepte

 

Glasnudelsalat mit Sprossen, Mango und Sesamtofu (vegan, glutenfrei)

Zutaten für 2 Personen

Salat

  • 60 g Glasnudeln
  • ½ rote Paprikaschote (100 g)
  • 1-2 Stangen Staudensellerie (60 g)
  • 40 g Mungbohnensprossen
  • ¼ reife Mango (80 g Fruchtfleisch)
  • 50 ml glutenfreie Sojasauce (z. B. Tamari)
  • 1 EL Limettensaft (10 ml)
  • 1 gestrichener TL glutenfreie Wasabipaste
  • ¼ rote Chilischote
  • Meersalz

Sesamtofu

  • 150 g Räuchertofu
  • 3 EL geröstetes Sesamöl (30 ml)
  • 1–2 Knoblauchzehen
  • 3,5-cm-Stück Ingwer (12 g)
  • 1 ½ TL helle Sesamsamen (8 g)

Zubereitung

Für den Salat die Glasnudeln mit heißem Wasser überbrühen und nach Packungsanweisung quellen lassen. Abgießen und abtropfen lassen.

Inzwischen für den Sesamtofu den Räuchertofu in Würfel schneiden. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und Tofuwürfel darin rundum anbraten. Knoblauchzehe(n) schälen und zerdrücken. Ingwer schälen und fein reiben. Beides mit dem Sesam zugeben und kurz rösten. Die Pfanne vom Herd nehmen.

Paprika entkernen, waschen und klein würfeln. Staudensellerie putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Sprossen waschen und abtropfen lassen. Mangofruchtfleisch in Würfel schneiden. Alles zu den abgetropften Glasnudeln geben und vermengen.

Sojasauce, Limettensaft und Wasabipaste verrühren. Chili entkernen, waschen, fein hacken und unterheben. Mit Salz abschmecken, das Dressing zum Salat geben und vermengen.

Den Glasnudelsalat auf zwei Schalen verteilen und mit dem Sesamtofu toppen.

© Hubertus Schüler
Die einfachsten und schnellsten Diät-Rezepte
× Die einfachsten und schnellsten Diät-Rezepte

 

"Schlank geht auch anders" von Christian Henze erscheint im Becker Joest Volk Verlag und ist seit 20. November im Handel erhältlich.

© Hubertus Schüler
Die einfachsten und schnellsten Diät-Rezepte
× Die einfachsten und schnellsten Diät-Rezepte
OE24 Logo