Die Geheimrezepte von Eatalico

Pizza, Pasta e Dolci

Die Geheimrezepte von Eatalico

Pizza, Pasta e Dolci werden auf der Praterstraße in Wien bei Eatalico aufgetischt. Cooking hat exklusiv für Sie die Rezepte für die beliebte Hauspizza und den italienischen Dessert-Klassiker, das Tiramisu. 

Eatalico verspricht italienisches Flair und die wohl größte Pizza in Wien. 

Pizza aus dem Woodstone Ofen

Pizza ist die Spezialität des Hauses. Die Hauspizza wird auf dem amerikanischen Woodstone Ofen gebacken. Der gasbefeuerte Ofen hat eine 30 Zentimeter starke Steinplatte, die die Temperatur konstant auf etwa 300 Grad hält. Hier bleibt der Teig gleichmäßig knusprig. Der Pizzabäcker verrät uns, dass neben dem besonderen Ofen der in Maismehl gewälzte Teig die Pizza besonders lecker macht. Etwa 750 Kilo Mehl werden hier wöchentlich für den Pizzateig verarbeitet, erzählt der Betreiber Harald Prock. Wir haben das exklusive Eatalico Pizzateig Rezept für Sie.

Zutaten für den Pizzateig:

100 g Mehl 
4 cl Wasser
Prise Salz
Prise Zucker
1 g Germ
1 cl Olivenöl 

Zubereitung der Hauspizza: 

Nachdem der Pizzateig in Maismehl gewälzt und geformt wurde, wird die Pizza mit Tomatensauce bestrichen und mit geriebenem Käse bestreut. Wenn die Pizza für etwa 10 Minuten goldbraun gebacken wurde, wird diese mit frischem Rucola, Prosciutto, grob zerteiltem Büffelmozzarella , geviertelten Kirschtomaten und Parmesan belegt. 

Bei Eatalico wird eine Riesenpizza aufgetischt. Gerne kann die Hauspizza allerdings auch auf zwei Tellern zum Teilen serviert werden. Für die ganze Pizza muss man auf jeden Fall großen Hunger mitbringen. 

Italienisches Dolci als Krönung

Wer nach der riesigen Pizza noch Platz für Nachtisch hat, sollte auf jeden Fall einen Blick auf die Dessertkarte werfen. Zum süßen Abschluss werden im Eatalico Tiramisu, italienischer Cheesecake und Crema di Fragola, eine Mascarponecreme mit Erdbeeren, serviert. Das laut Prock wohl beliebteste Dessert ist der italienische Klassiker, das Tiramisu. 

Zutaten für das Tiramisu (10 Personen): 

500 g Mascarpone
175 g pasteurisiertes Eigelb
125 g Kristallzucker
2 g Vanilleschote 
100 ml Milch
500 ml Qimiq oder Schlagobers
200 g Biskotten
150 ml Kaffee
2 cl Amaretto 
Kakaopulver zum Bestreuen

Zubereitung: 

Für das Tiramisu wird zuerst die Mascarpone mit der Milch gut aufgeschlagen. Der Dotter wird mit dem Zucker zu einer schaumigen Masse verrührt und anschließend mit der Mascarpone glatt gerührt. Das Schlagobers wird steif geschlagen und zuletzt unter die Creme gehoben. Zunächst wird kaltgestellter Kaffee mit Amaretto in einer Schüssel verrührt und die Biskotten werden kurz darin getränkt. Anschließend werden abwechselnd die Biskotten und die Creme in die Gläser eingeschichtet. Abgeschlossen sollte mit der Creme werden, welche vor dem Servieren noch mit Kakao bestreut wird. Das Tiramisu sollte vor dem Verzehr am besten über Nacht kaltgestellt werden. 

Das Geheimnis für das luftig-leichte Tiramisu bei Eatalico ist laut Betreiber Prock, dass die Mascarpone gut aufgeschlagen wird und anschließend mit dem Dressiersack in die Gläser portioniert wird. Außerdem wird das Tiramisu fast täglich frisch für den nächsten Tag vorbereitet. 

Eatalico
Praterstraße 31
1020 Wien  

Montag bis Sonntag 11:30 - 23 Uhr (Küche bis 23 Uhr) 

www.eatalico.at