Was bei Beyonce am Teller landet

Der Speiseplan des Superstars

Was bei Beyonce am Teller landet

Nur ein Snack ist bei ihr erlaubt!

Beyoncé bewies am vergangenen Wochenende beim Coachella-Festival in Kalifornien, dass sie nach der Zwillingsgeburt in Vorjahr wieder fit ist. Neben viel Fitness ist natürlich auch gesunde Ernährung das Geheimnis ihrer Traumfigur. Die 36-Jährige achtet genau darauf, was sie zu sich nimmt.

Beyoncé hat Fast Food aus ihrem Speiseplan gestricken. Keine Chips, keine Süßigkeiten, nichts Frittiertes. Der einzige Snack, der erlaubt ist, sind Popcorn. Sonntags legt sie einen Cheat-Day ein und bestellt Pizza. Queen B verzichtet auf rotes Fleisch und isst stattdessen lieber Fisch. Nudeln ersetzt sie mit Quinoa.

Veggie-Phasen

Seit 2013 legt Beyonce regelmäßig vegane Phasen ein und ernährt sich für diesen Zeitraum ausschließlich von pflanzlichen Lebensmitteln. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Jay Z wird dann im Hause Carter vegan gegessen. Im Vorfeld des Coachella Festivals verzichtete sie 44 Tage lang auf Tierprodukte und postete ihren Lieblings-Snack auf Instagram: Einen Avocado-Toast. 

 

 

44 days until Coachella!! Vegan Time!! Click the link in my bio to join me! ????????✨

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am


Strenger Fit-Plan

Ihren Stoffwechsel treibt Beyonce in Diät-Phasen mit einer selbstgemachten Zitronenlimonda an: Eine halbe Zitrone auspressen, zwei Esslöffel Ahornsirup und einer Prise Cayennepfeffer dazu, alles mit 250 ml stillem Wasser mischen.

Wenn Beyonce für Ihre Red Carpet-Auftritte fastet, kommen kaum Kohlenhydrate auf den Teller. Sie schwört auf eiweißreiche Kost.

Trainiert wird übrigens 2 Stunden - täglich!