Kochen Für Gäste

kochen-heute

Köstliche Mix & Match-Rezepte für Gäste

Artikel teilen

Einfache und schnell Köstlichkeiten für spontanen Besuch.

Was tun, wenn sich die Schwiegereltern am Morgen zum spontanen Dinner-Besuch anmelden? Keine Panik, denn mit diesen Menü-Ideen zaubern Sie aus der Speisekammer heraus einen wahren Gaumenschmaus – einfach, schnell und nach Lust und Laune kombinierbar!

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl anleckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Gefüllte Filo-Bonbons mit Avocadosalat

© StockFood
Kochen Für Gäste

Dauer: 1 h 10 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

Für die Teigtaschen:

250 g Süßkartoffel

50 g getrocknete Soft-Tomaten

1 Knoblauchzehe

4 EL Olivenöl

100 ml Apfelsaft

Salz, Pfeffer, aus der Mühle

½ TL Ras el Hanout

1 TL gehackte Rosmarin

2 Blätter Filoteig

1 TL schwarzer Sesam, oder Schwarzkümmel

Für den Salat:

1 Baby-Römersalat

1 große Avocado

1 unbehandelte Limette, Saft und Abrieb

1 Lauchzwiebel

75 ml Gemüsebrühe

1 EL Apfelessig

Salz, Pfeffer, aus der Mühle

1 TL Ahornsirup

1 EL Nussöl

4 EL Kresse

Zubereitung

1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Süßkartoffel
schälen und klein würfeln. Die Tomaten klein würfeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Öl in einen heißen Topf geben und den Knoblauch mit der Süßkartoffel darin anschwitzen. Den Saft zugießen und die Tomaten untermengen. Mit Salz, Pfeffer, Ras el Hanout und Rosmarin würzen und ca. 10 Minuten leise bissfest köcheln lassen (die Flüssigkeit sollte verdampft sein).

2. Den Filoteig in vier Quadrate schneiden und mit etwas Öl dünn bestreichen. Die Süßkartoffelmischung (ohne Flüssigkeit) darauf verteilen und den Teig aufrollen. An den Seiten zusammendrücken, sodass „Bonbons“ entstehen. Auf das Backblech legen und mit übrigem Öl bepinseln. Mit dem Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen und im Ofen ca. 15 Minuten goldbraun backen.

 

Schweinsmedaillons mit Apfel-Pflaumen-Kompott

© StockFood
Kochen Für Gäste

Dauer: 55 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

800 g Schweinefilet

Salz, Pfeffer, aus der Mühle

2 – 3 EL glutenfreies Mehl

2 EL Butterschmalz

100 ml Fleischbrühe

2 blaue Pflaumen

1 Apfel

30 g Backpflaumen

1 EL Butter

100 ml Apfelsaft

1 – 2 TL Honig

2 cl Calvados

2 EL Zitronensaft

1 Prise Kardamom, gemahlen

1 Prise Zimtpulver

Zum Garnieren:

1 Zwiebel

2 EL glutenfreies Mehl

Butterschmalz, zum Frittieren

Salz

Zubereitung

1. Den Ofen auf 120°C Unter- und Oberhitze vorheizen. Das Filet abbrausen, trocken tupfen und in ca. 12 Medaillons schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Mehl wenden. In einer heißen, ofenfesten Pfanne im Butterschmalz rundherum braun anbraten. Mit der Brühe ablöschen und im Ofen ca. 15 Minuten gar ziehen lassen.

2. Für das Kompott die Pflaumen überbrühen, abschrecken, häuten, halbieren, entkernen und in sehr feine Würfelchen schneiden. Den Apfel schälen, vierteln, das Kernhaus herausschneiden und die Viertel klein würfeln. Die Backpflaumen hacken und zusammen mit den Früchten in einem heißen Topf in der Butter kurz anschwitzen. Mit dem Apfelsaft ablöschen, den Honig, Calvados und Zitronensaft einrühren und mit Kardamom und Zimt verfeinern. Etwa 5 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Die Zwiebel schälen, halbieren und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Auseinander lösen, im Mehl wenden und in heißem Butterschmalz goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen.

4. Das Kompott über den Medaillons verteilen, mit den Zwiebelstreifen garnieren und servieren. Dazu nach Belieben Petersilienkartoffeln reichen.

 

Trifle mit Himbeeren

© StockFood
Kochen Für Gäste

Dauer: 30 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 10–12

Zutaten

500 g Kuchen (z. B. Gugelhupf, Biskuitteig o. ä.)

Für die Beeren:

350 g Zucker

500 g gefrorene Himbeeren

1 Orange, Saft

1 Zitrone, Saft

5 Blätter Gelatine

Für die Creme:

350 g Schlagobers

600 g Mascarpone

80 g Puderzucker

6 EL Madeira

2 Vanilleschoten, Mark

500 g frische Himbeeren

Puderzucker, zum Bestauben

Zubereitung

1. Den Zucker, die gefrorenen Beeren, Zitrussäfte und 600 ml kaltes Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Beeren zu zerfallen beginnen (ca. 7 Minuten). Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ein Sieb mit einem Mulltuch auslegen, eine Schüssel darunter stellen, die Beeren hineingeben und abtropfen lassen.

2. Etwa 250 ml Beerenflüssigkeit in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Die Gelatine ausdrücken und in der Flüssigkeit auflösen lassen. Die Gelatineflüssigkeit wieder zu der übrigen Beerenmischung geben, vermengen und im Kühlschrank über Nacht fest werden lassen.

3. Das Obers steif schlagen. Die Mascarpone mit dem Puderzucker, 5 EL Madeira sowie Vanillemark verrühren und das Obers unterheben. Etwa ein Drittel der frischen Himbeeren in eine große Servierschüssel geben. Die Hälfte vom Himbeergelee darüber verteilen.

4. Den Kuchen in Stücke zerkrümeln und darüber bröckeln. Mit etwas Madeira beträufeln. Die Hälfte der Créme daraufsetzen und nochmals alles wiederholen. Am besten über Nacht kalt stellen. Vor dem Servieren mit den übrigen Beeren belegen und mit Puderzucker bestauben.

OE24 Logo