Festliche Gerichte mit Lachs

Fischgenuss in Zartrosa

Festliche Gerichte mit Lachs

Gesunder Genuss. Zwei köstliche Lachsrezepte.

Lachs schmeckt nicht nur herrlich zart und sieht mit seinem rosa Fleisch besonders appetitlich aus, er liefert uns auch viele gesunde Omega-3-Fettsäuren. Probieren Sie gleich unsere festlichen Fischgerichte mit köstlichem Lachs!

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Lachs mit Kräuterschaumsauce

Dauer: 60 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
500 g mehligkochende Erdäpfel
500 g Karotten, 8 EL Butter
3 Frühlingszwiebeln, 1 Schalotte
120 ml Gemüsefond
200 ml Fischfond
200 ml trockener Weißwein
1 Lorbeerblatt, 3 Wacholderbeeren
2 Pfefferkörner, Salz, Pfeffer
120 g Crème fraîche
1 Hand voll frisch gehackter Kerbel
600 g Lachsfilet, küchenfertig, ohne Haut
2 EL Zitronensaft
Mehl, zum Bestauben
ca. 150 ml heiße Milch
Muskat, frisch gerieben

Zubereitung  
1. Erdäpfel schälen, waschen, grob teilen und in kochendem Salzwasser ca. 30 Minuten garen. Karotten schälen, Frühlingszwiebeln waschen und putzen und beides in feine Streifen schneiden.
2. In einem Topf 2 EL Butter zerlassen und die Karotten mit den Frühlingszwiebeln anschwitzen. Mit dem Fond ablöschen, salzen, pfeffern und ca.
5 Minuten köcheln lassen. Die Schalotte abziehen, fein hacken und in 2 EL Butter glasig schwitzen. Fond und Wein angießen, Gewürze zugeben und alles auf etwa ¹/³ einreduzieren lassen.
3. Den Sud durch ein Sieb passieren, die Crème fraîche und Kräuter einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einem Stabmixer aufschäumen.
4. Lachs waschen, trocken tupfen, in 4 gleich große Stücke teilen, salzen, pfeffern und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Mit Mehl bestauben und in einer Pfanne mit 2 EL Butter rundherum anbraten. Hitze reduzieren und glasig ziehen lassen.
5. Erdäpfel abgießen, ausdampfen lassen, durch eine Erdäpfelpresse drücken, mit restlicher Butter und Milch zu einem Püree verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
6. Gemüse abschmecken, auf vorgewärmte Teller verteilen, Lachs darauf setzen und mit der Sauce beträufeln. Mit zwei leicht befeuchteten Esslöffeln Nocken aus dem Püree abstechen und diese neben das Gemüse setzen.

 

Lachscurry mit Schmorgurken und Dill

 

Dauer: 40 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
1–2 Schalotten
1 Bio-Zitrone
1 Salatgurke
½ Bund Dill
400 g Lachsfilet, ohne Haut
2 EL Rapsöl
1 EL Currypulver
1 EL mittelscharfer Senf
250 ml Gemüsefond
125 ml Obers
Salz, Zucker, weißer Pfeffer
 

Zubereitung  
1. Die Schalotten schälen und fein hacken. Die Zitrone heiß waschen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben, die Frucht halbieren und auspressen. Die Gurke waschen, schälen, längs halbieren, die Kerne herauskratzen und das Fruchtfleisch in 1–2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Dill waschen, trocken schütteln und fein ­hacken. Den Lachs waschen, trocken tupfen und in mund­gerechte Stücke zerlegen.
2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Schalotten darin glasig andünsten. Die Gurken zugeben und unter gelegentlichem Wenden etwa 5 Minuten mitdünsten. Mit Currypulver, Zitronenschale und Senf würzen. Gemüsefond, Obers und Zitronensaft angießen und
das Gurkengemüse mit Salz, Zucker und weißem Pfeffer ­abschmecken.
3. Das Gemüse aufkochen, vom Herd ziehen, den Lachs einlegen, behutsam untermischen und in der heißen Sauce etwa 5 Minuten gar ziehen lassen. Mit dem gehackten Dill bestreut servieren. Dazu passt frisches Baguette.