Maronisuppe

Dauer: 2 Stunden

Zutaten: Für 4 Personen
400 g Maroni
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
150 g Knollensellerie
150 g mehligkochende Erdäpfel
2 EL Butter
200 ml trockener Weißwein
ca. 800 ml Fleischfond oder Gemüsefond
2 - 3 Stängel Salbei
150 ml Obers
1 Spritzer Zitronensaft
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
Muskat, gemahlen

Zubereitung:
1. Die Schale der Maroni einritzen und in kochendem Wasser ca. 30 Minuten kochen bis die Kastanien weich sind. Anschließend abgießen, etwas abkühlen lassen und gründlich schälen.

2. Die Zwiebel, den Knoblauch, den Sellerie und die Erdäpfel schälen und alles klein würfeln. Zusammen in der heißen Butter 1-2 Minuten anschwitzen.

3. 5-6 Maroni als Einlage beiseitelegen, den Rest hacken, zum Gemüse geben und kurz mitschwitzen. Mit dem Wein ablöschen und den Fond angießen.

4. Den Salbei abbrausen, trocken schütteln, einige Blätter zum Garnieren abzupfen, den Rest mit Küchengarn binden. Das Sträußchen in die Suppe geben und etwa 30 Minuten leise köcheln lassen.

5. Den Salbei wieder aus der Suppe nehmen. 2 EL des Obers abnehmen, den Rest zur Suppe geben und diese fein pürieren. Nach Bedarf noch ein wenig einköcheln lassen oder Fond ergänzen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit dem übrigen Obers Muster einziehen.

6. Die restlichen Maroni zur Suppe geben, mit Pfeffer übermahlen und mit dem übrigen Salbei garniert servieren.