Salzburg mit einer Prise Italien

cooking

Salzburg mit einer Prise Italien

Artikel teilen

Das arthotel Blaue Gans lockt ins Herz der Mozartstadt Salzburg.

In der weltberühmten Getreidegasse, dem Herzen der Mozartstadt, präsentiert sich das arthotel Blaue Gans jugendlich-frisch, ist gleichzeitig ­Hotellegende und das älteste bürgerliche Gasthaus der Stadt. Erstklassige Produkte des Alpenraums, gepaart mit der Leichtigkeit des Südens, lautet das Credo von Küchenchef Martin Bauernfeind.

Entspannen im Gastgarten

Im neu gestalteten schattigen Gastgarten, zwischen Oliven- und Zitrusbäumen, genießt man Klassiker wie Tafelspitzsuppe, Tartar vom Naturrind oder gekochtes Schulterscherzl. Beinahe legendär sind die je nach Saison anders gefüllten Tascherl aus der hauseigenen Nudelmanufaktur. Amalfi-Zitronentarte oder feines, hausgemachtes Eis und Sorbet komplettieren das sommerliche Menü.

Blaue-Gans-Küchenchef Martin Bauernfeind im Talk:

COOKING: Was macht eine gute Küche in Ihren Augen aus?

MARTIN BAUERNFEIND: Ich pflege eine Küche der Einfachheit, die sich auf einige wenige Komponenten auf dem Teller konzentriert und daher mit hoher Qualität von Produkten und Ausführung überzeugt. In unserer Speisenmanufaktur werden Tascherl in allen Varianten, Gnocchi, Ganslsalami, Marmeladen, gebeizte Fische, Kräutersalz (mit Kräutern aus dem hauseigenen Kräutergarten im Innenhof) und vieles Weitere handgemacht. Bei uns lernt man noch richtig kochen, neue Techniken und die gute alte Handarbeit.

COOKING: Ihr persönlicher Favorit aus der Karte und warum?

BAUERNFEIND: Besonders gerne koche ich die Gänseleber Crème Brûlée mit Feigen und Portwein. Diese Vorspeise spiegelt die Blaue GANS wider und gehört mittlerweile zu unseren Klassikern. Unsere Gänse beziehen wir übrigens von einem kleinen Erzeuger in Oberösterreich, den wir mit unseren Lehrlingen besucht haben und wo wir uns überzeugen konnten, wie gut es die Tiere dort haben.

www.blauegans.at

OE24 Logo