Daniel Craig

Nach Unfall am Set

Daniel Craig war beim Schönheitschirurg

Der Bond-Darsteller wurde bei den Dreharbeiten zu "Quantum of Solace" versehentlich im Gesicht verletzt.

Der britische James-Bond-Darsteller Daniel Craig hat sich wegen Verletzungen während der Dreharbeiten für den neuen 007-Film "Quantum of Solace" einer Schönheitsoperation unterzogen. In einem Interview mit der neuesten Ausgabe des Magazins "Elle" sagte der 40-Jährige, ein Schauspielerkollege habe ihm am Set versehentlich einen Schlag ins Gesicht versetzt. Die Dreharbeiten hätten daraufhin "blöderweise" abgebrochen werden müssen. Später habe ihn dann ein "ausgezeichneter Schönheitschirurg" mit acht Stichen genäht.

"Quantum of Solace" soll im Oktober in die Kinos kommen. Die Dreharbeiten hatten im Januar in Großbritannien begonnen. Weitere Drehorte sind Panama, Chile, Mexiko und Spanien. Einige Szenen werden zudem in den Londoner Pinewood-Studios gedreht.