Im Dschungel wird schon gesexelt

Dschungelcamp

Im Dschungel wird schon gesexelt

Zum Auftakt von „Ich bin ein Star“ unterzog sich Schäfer dem Dschungel-Check.

Seit gestern sitzen die neuen Dschungel-Bewohner im Feldbetten-Lager ein. Und eine musste gleich zum Start alle Ekelgefühle über Bord werfen: Die Zuschauer schickten Erotik-Model Micaela Schäfer (28) zur Dschungelprüfung in die Urwald-Klinik.

Diashow: Tag 1 im Dschungelcamp: Alle Bilder FOTOS

Tag 1 im Dschungelcamp: Alle Bilder FOTOS

×

    „Alle denken, dass ich als Model zimperlich bin und nichts auf die Reihe bekomme“, maulte sie. Immerhin: Schäfer durfte Verstärkung mitnehmen. Die Wahl fiel auf Rocco Stark. Im Duo unterzogen sich Model und Schauspieler der Untersuchung von Dr. Bob.

    Würmer, Schaben, Blut
    Erste Station: Die Röntgenkammer, in der Mehlwürmer, Spinnen und Schleim herunterprasselten. Danach wurde es noch ekliger: Schäfer und Stark bissen Raupen die Köpfe ab, mussten sie verspeisen („Wie ein Spiegelei, das nicht richtig durch ist.“). Danach warteten Kakerlaken-Manschetten und – für Micaela – ein Dschungeltrunk aus Emu-Blut und gekochter Leber.

    Wasserspiele
    Nach bestandener Prüfung – als Preis gab’s elf Sterne, Ochsenniere, Wurzeln und Kartoffeln für alle – planschte das Duo ausgelassen im Badeteich. Und sorgte mit dem ersten Flirt gleich für ordentlich Getuschel am Lagerfeuer.