David Beckham

international

Beckham: "Nicht ohne meinen Toiletten-Sitz"

Artikel teilen

Becks eine WC-Diva? Insider: "Er hat eine Abneigung gegen öffentliche Klos."

Dass die meisten Stars den einen oder anderen Tick haben, ist ja bekannt. Doch was wir jetzt über David Beckham gehört haben, hätten wir eher seiner Frau Victoria zugetraut, als einem gestandenen Mannsbild wie Becks! Es heißt, der 37-Jährige würde nicht ohne seinen eigenen Toiletten-Sitz verreisen - ganz schön "Posh", möchte man meinen.

Mein Toilettensitz kommt mit!
Auf ein öffentliches Klo bekommt man den Kicker angeblich nur mit eigenen WC-Auflagen. "David kann es nicht ertragen, sich auf eine öffentliche Toilette zu setzen. Darum nimmt er er überall, wo er hingeht, einen Papier-Toilettensitz mit", verrät ein Insider gegenüber dem Daily Star. "Sogar ins Flugzeug nimmt er ein Notfall-Paket seiner Schutzauflagen im Handgepäck mit. Teilweise hat er sie auch im Kofferraum seines Autos deponiert", so die Plaudertasche weiter.

Ordnungs-Tick
Wer hätte das gedacht? Der Feschak eine richtiger Monk! Erst kürzlich erzählte David, unter zahlreichen Zwangsneurosen zu leiden und erklärte, wie anstrengend diese sein können. "Ich bin in manchen Dingen einfach sehr zwanghaft. Alles muss geordnet sein", wird der Kicker im London Evening Standard zitiert. "Wenn ich in ein Hotel-Zimmer komme, kann ich mich erst heimisch fühlen, wenn ich ausgepackt habe und alles richtig sortiert ist." Halb so schlimm, David! Mit deinen Star-Allüren bist du dank Jennifer Lopez, Mariah Carey und Co. wenigstens in guter Gesellschaft!

Jolie, Lopez & Co.: Die Extrawürste der Stars - irrste Sonderwünsche

Willkommen in der Welt der Stars, in der einfach alles möglich ist. Eigene Toilettensitze, Hotelzimmer voller Rosenblätter oder Champagner flaschenweise: Wer einen VIP einlädt, muss auf eine gewaltige Wunschliste vorbereitet sein. Was Mariah Carey, Madonna und Co. in ihren Garderoben und Hotelsuiten erwarten? Klicken Sie sich durch!

Mit sechs Kindern bleibt Angelina Jolie nicht viel Zeit für Extratouren. Wer es mit ihr zu tun hat, sollte nur für einen Korb mit Snacks sorgen, der gut versteckt, aber in Griffweite bereit steht. Wenn sie eine Kaffee wünscht, dann bitte ohne Koffein, mit fettarmer Milch und extraheiß. Frau ist schließlich nicht von selbst klapperdürr.

Madonna ist eine wahre Diva. Das ist bekannt. Es ist also keine große Überraschung, dass sie funkelnagelneue Toilettensitze, spezielles Kabbala-Wasser und drei Kerzen (gegen schlechte Schwingungen) in ihrer Garderobe erwartet. Wenn sie in einem Restaurant speist, hat der Koch wenig Spielraum. Ein paar Stunden vorher schicken ihre Assistenten eine Liste mit den gewünschen Zutaten ins Lokal. Salz, Mehl und Butter sind tabu.

Mariah Carey ist die Königin der Extrawürste. Sie forderte schon Katzenbabys, einen eigenen Bediensteten, der ihre alten Kaugummis entsorgt, Honig in bärenförmiger Flasche und 20 Luftbefeuchter um ihr Bett. Wenn sie isst, müssen elf Bodyguards abgestellt werden, damit sie sicher sein kann, dass niemand sie dabei sehen kann. Für ihren Hund muss ein eigener Chauffeur bereit stehen.

Wer Jennifer Lopez bucht, hat es nicht leicht. Eine Garderobe ganz in Weiß (Blumen, Vorhänge, Tischtücher, Kerzen und Sofas), Glühbirnen die für weiches Licht sorgen und Kaffee, der gegen den Uhrzeigersinn gerührt wird, sind nur der Anfang. Wenn JLo verreist, braucht sie eine eigene Hoteletage und einen eigenen Strandabschnitt. Und: Bloß keine Schokolade!

Jennifer Aniston ist ganz umgänglich, solange ihre Haare sitzen. Doch bis die blonde Mähne gebändigt ist, setzt sie keinen Schritt aus der Garderobe. Auch wenn sie damit Dreharbeiten um ein paar Stunden verzögert. Dass die Kollegen warten müssen, ist dann deren Pech.

Britney Spears ist die Prinzessin der Popwelt - und genau so benimmt sie sich auch: Ihre Garderobe muss wie eine kuschelige Wohnung eingerichtet sein. Mit zwei großen Sofas und allem drum und dran. Außerdem nascht sie gerne Poptarts und Fruit Loops.

Beyoncé Knowles mag's gerne exklusiv. Als sie ihre Tochter zur Welt brachte, wurde ein ganzes Stockwerk im Krankenhaus gesperrt. Dass andere Eltern ihre Frühchen deswegen nicht mehr besuchen konnten, kümmerte die Sängerin herzlich wenig. Auch bei Konzerten stellt sie viele Forderungen: Es muss Pepsi sein, keine Süßigkeiten und ein Liebessitz. Ihr Bad sollte vor ihrer Ankunft desinfiziert werden. Wenn sie hungrig wird, will sie Hühnchen: Saftig, mit frischem Knoblauch, schwarzem Pfeffer und Cayenne-Pfeffer - stark gewürzt.

Für Victoria Beckham ist gutes Aussehen alles. Da jettet sie schon mal von Baden-Baden nach London, um sich vom Frseur ihres Vertrauens für das Spiel ihres Mannes David herrichten zu lassen. Schließlich will sie ihn nicht mit schäbigen Haarverlängerungen anfeuern. So geschehen bei der Fußball-WM 2006.

Dass Karl Lagerfeld kein einfacher Mensch ist, ist hinlänglich bekannt. Ein Beispiel dafür: Sein Cola light (Zucker ist ja ganz, ganz böse) trinkt er stets mit zwei (!) Eiswürfeln. Wehe, wenn sich ein Dritter ins Glas verirrt!

Katy Perry spricht nicht mit jedem: Wenn ein Fahrer es wagt, das Wort an sie zu richten, kennt sie keine Gnade.

Die wilden Zeiten sind vorbei. Daher steht auf Robbie Williams' Wunschliste ganz oben ein Alkohol-Verbot. Dafür wünscht er zwei große Spiegel, Deo, frische Handtücher und Zahnstocher, Seife, eine Obstplatte, einen eigenen Teller mit Melonen, zehn Karotten, rote Rüben, Sellerie, Ingwer und Balsamico, Evian und Süßigkeiten. Ach ja: Extraweiches Toilettenpapier wäre auch noch schön und ein Arzt muss rund um die Uhr bereit stehen...

Sie ist ja zwar noch ganz jung, aber Selena Gomez weiß schon genau, was sie will. Sie fordert für sich und ihre Band: Geschirr und Besteck, Schneidebretter, einen Toaster, Flaschenöffner, Gatorade und Cola light, eine Teekanne und verschiedene Teesorten und Früchteteller. Außerdem sollten Käse, Putenbrust, Salat, Tomaten, eine Avocado, Senf und Mayonnaise, Vollkornbrot etc. in Originalverpackung auf sie warten. Fleisch und Fleischloses müssen in getrennten Kühlschränke aufbewahrt werden, den vegetarisch lebenden Crewmitgliedern zuliebe.

Justin Timberlake wünscht, dass die Filter der Klimaanlagen ausgetauscht werden, bevor er in einem Hotel absteigt. Die Türgriffe seiner Suite lässt er alle paar Stunden desinfizieren und über dem Bett erwartet er einen Kristallspiegel.

Es darf bloß nicht zu hell sein: Dann lässt Nicole Kidman alle Glühbirnen in ihrem Hotelzimmer austauschen. Ein Luftbefeuchter und ein Laufband schaden auch nicht, wenn man sie glücklich machen will.

Paul McCartney will keine toten Tiere in seiner Nähe wissen: Er ernährt sich streng vegetarisch und möchte nicht auf Leder sitzen. Außerdem mag er es gerne Grün: sechs Boden- und zwei Zimmerpflanzen, Casablanca-Lilien, rosa und weiße Rosen, ein Wildblumen-Arrangement und Freesien.

Eine Chaiselongue, zehn schwarze Rosen und ein Fluchtwagen sind bei Janet Jackson Standard. Außerdem verreist sie nie ohne Chiropraktiker, HNO-Arzt, Masseur und Elektriker. Man weiß ja nie.

Elton John braucht unbedingt 74 Handtücher und frische Blumen. Aber bitte keine Chrysanthemen, Lilien oder Gänseblümchen.

Diddy war mal Gangsterrapper. Da ist Vorsicht geboten. Er besteht daher auf einem kugelsicheren Maybach. Haare mag er nicht besonders. Deswegen lässt er sein Essen stets auf fremde Härchen untersuchen, bevor er sich auch nur an den Tisch setzt. Er hat's überhaupt gerne extra-sauber: 204 Handtücher und 20 Stück Seife sind bei ihm ein Muss. Dann bitte noch Champagner (Veuve Cliquot und Dom Perignon), Hennessy Cognac, Pinot Grigio, Grey Goose Wodka und weiße Blumen. Ein bisschen was zum Knabbern sollte auch nicht fehlen.

Jennifer Garner hat eine geheime Leidenschaft. Sie liest gerne Klatschblätter. Nur muss man immer dafür sorgen, dass sie dabei niemand erwischt...

David Hasselhoff ist ganz umgänglich, wenn er eine lebensgroße Pappfigur von sich selbst vorfindet.

Tobey Maguire wirkt zwar lieb und nett, stellt aber hohe Anforderungen. Ein eigener Koch, der ihm und seiner Familie vegetarische Köstlichkeiten zubereitet, zwei Sorten Wasser, ein voller Kühlschrank und ein Schaukelstuhl.

James Blunt feiert gerne. Daher braucht er in seiner Garderobe stets 120 Flaschen Bier, zwölf Flaschen Cider, vier Flaschen Wodka, drei Flaschen Wein und zwei Flaschen Champagner.

Barbra Streisand steht auf Rosenblütenblätter - vor allem im Klo.

OE24 Logo