Melanie Müller

Dschungelruhm bald vorbei?

Melli: Tränen aus Angst vor Ende des Hypes

Dschungelkönigin Melanie fürchtet um ihren Ruhm und Vorgänger Joey lästert.

Dschungelkönigin Melanie Müller genießt ihre 15 Minuten Ruhm in vollen Zügen. Doch die Blondine hat auch etwas im Köpfchen und weiß daher, dass sie deswegen nicht ewig ein Star bleiben wird. Vor dem Tag, an dem kein Hahn mehr nach ihr kräht, graut ihr bereits. "Ich hatte schon einen kleinen Heulanfall, weil ich immer denke, dass das bald alles wieder vorbei ist", gestand sie im Interview mit RTL.

Deswegen will Melli die Zeit, die ihr im Rampenlicht bleibt, auskosten: "Im Moment nehme ich alles mit, weil man nicht weiß, wie lange es anhält."

Läster-Attacke
Damit macht sie sich aber nicht nur Freunde. Ex-Dschungelkönig Joey Heindle schießt scharf gegen sie und lästert, sie ist "so richtig arrogant". Die Feindschaft zwischen den beiden besteht wohl schon länger, nämlich seit Joey vor einem Jahr die Dschungelkrone erhielt. "Als ich raus gekommen bin aus dem Dschungelcamp, ist die Melanie auf mich zugekommen und hat gesagt: 'Ey was bist du denn für ein Zipfel. Sag mal, bist du nicht der von 'Bauer sucht Frau'?", erinnert er sich schmollend.

Umso mehr ärgert es ihn wohl, dass ausgerechnet sie seine Nachfolge angetreten hat. Sein einziger Trost: Der Hype wird nicht ewig andauern. Er weiß ja, wovon er da spricht...

Diashow: Melanie Müller: Ihre besten Dschungelbilder

Melanie Müller: Ihre besten Dschungelbilder

×