Claudia Effenberg, Lucia Strunz

International

Effenberg-Tochter will nicht in Klum-Show

Artikel teilen

"Germany's Next Topmodel" fragte bei Lucia an, doch sie sagte "Nein".

Viele junge Mädchen teilen einen gemeinsamen Traum: Sie wollen einmal bei Germany's Next Topmodel mit dabei sein und vielleicht sogar als Siegerin hervorgehen. Dafür geben sie alles und vernachlässigen sogar gerne die Schule, um ihrem Wunsch einen Schritt näherzukommen. Nicht so Lucia Strunz. Heidi Klum wollte die Tochter von Claudia Effenberg unbedingt in der Show haben, doch Lucia erteilte Heidi eine Abfuhr.

Absage
Dabei hätte die 17-Jährige die besten Voraussetzungen, um als Model durchzustarten. Sie ist im richtigen Alter, hübsch, hat einen tollen Body und ist nicht auf den Kopf gefallen. Das haben wohl auch die GNTM-Macher erkannt. Doch für Lucia hat die Schule erst einmal Priorität. "Ich möchte halt lieber auch so Erfolg haben, ohne in eine Fernsehshow gehen zu müssen. Und außerdem mache ich ja auch gerade mein Abitur", erklärt sie gegenüber RTL ihre Absage.

Kein Promi-Bonus
Erfahrung als Model hätte die Blondine auch schon, denn mit 13 Jahren lief sie bereits in einem Dirndl aus der Kollektion ihrer Mutter über den Laufsteg. Doch Lucia will nicht dank ihres Promi-Bonus anders behandelt werden. "Ich kann ja nicht einfach sagen, 'Hier, nehmen sie meine Tochter als Model', wenn die nicht schön ist und keine gute Figur hat", weiß auch Claudia Effenberg. So talentiert und hübsch, wie Lucia ist, wird sie ihren Weg schon noch gehen. Auch ohne Germany's Next Topmodel.

OE24 Logo