Von Anhalt: 1,5 Mio. via Facebook geschnorrt

Abgebrannt?

Von Anhalt: 1,5 Mio. via Facebook geschnorrt

Skandal-Prinz bettelte im Internet. Reicher Geschäftsmann erbarmte sich.

"Ich brauche eine Million Dollar", postete der Ehemann von Hollywood-Ikone Zsa Zsa Gabor (95) Anfang Mai auf Facebook. "Wo sind all die Milliardäre, die ich in den letzten 25 Jahren bespaßt und miteinander vernetzt habe", fragte Frederic von Anhalt seine Online-Freunde - und: Unglaublich aber wahr, des Prinzen dreiste Bitte wurde erfüllt.

Geldsorgen
Grund für das öffentliche Schnorren sei die Villa gewesen, in der Frederic und Zsa Zsa seit vielen Jahren wohnen. "Ende Mai sollte ich 700.000 Dollar an die Bank abdrücken – aber mir fehlte das Geld dafür", so von Anhalt gegenüber Bunte. "Deshalb habe ich mich via Facebook auf die Suche nach einem Retter gemacht."

Spendabler Gönner
Schließlich wurde der Hilferuf des Möchtegern-Royals erhört. Scot Fine, ein US-Geschäftsmann, erbarmte sich und borgte Frederic 1,5 Millionen Dollar. "Er ist schon seit Jahren ein Fan von meiner Frau“, berichtet der abgebrannte Prinz über seinen Mäzenen. Damit hatte Frederic noch einmal Glück im Unglück. Einzige Bedingung: Binnen eines Jahres muss er die geliehene Kohle an Scot zurückgezahlt haben...

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×