Gwen Stefani: Ging Gavin fremd?

Traumpaar am Ende

Gwen Stefani: Ging Gavin fremd?

Scheidung eingericht: So ist ihre große Liebe zerbrochen.

Was für ein Schock: Gwen Stefani und Gavin Rossdale haben sich nach 13 Jahren Ehe getrennt. Hollywoods coolstes Paar ist Geschichte. Die Scheidung wurde bereits eingereicht. Dabei kam erst vor 17 Monaten ihr dritter Sohn, Apollo, zur Welt. Was ist da bloß geschehen?

Enge Freunde des Paares sahen das Liebes-Aus schon lange kommen, weiß Us Weekly. Ein Insider verriet dem Blatt, dass die beiden schon vor Apollos Geburt in der Krise steckten: "Sie haben sich bemüht, dass ihre Ehe funktioniert. Aber sie haben es einfach nicht geschafft. Viele Gefühle sind einfach verschwunden."

Seitensprung
Eifersucht und Misstrauen scheinen eine Rolle gespielt zu haben. Laut dem Internetdienst TMZ.com war Gwen Stefanie sauer, dass ihr Mann mit seiner Band Bush auf Tour ging. Er war von Dezember 2014 bis März 2015 unterwegs. Die Sängerin soll ihren Mann sogar dazu gedrängt haben, die Tour abzusagen und daheim zu bleiben. Für diese Forderung hatte Gavin Rossdale aber kein Verständnis. Er fand das heuchlerisch, weil Gwen als Musikerin ja auch immer wieder tourt.

Der Hintergrund dürfte wohl sein: Gwen war davon überzeugt, dass Gavin fremdgeht. Was dran ist, ist (noch) nicht bekannt.

Jetzt haben sie ihre Trennung offiziell gemacht. Doch die Vorbereitungen sollen sie schon vor Monaten getroffen haben, damit dann alles schnell geht. Gwen reichte die Scheidung ein - wegen der üblichen "unüberbrückbaren Differenzen" und beantragte das gemeinsame Sorgerecht. Ein Rosenkrieg dürfte sich damit nicht anbahnen.

Diashow: Gwen Stefani spaziert mit Baby

Gwen Stefani spaziert mit Baby

×