Absurde Forderungen

Ist Anne Hathaway die Superzicke?

Die Oscar-Preisträgerin wehrt sich gegen Vorwürfe nach Krebsgala.

Am roten Teppich lächelte Anne Hathaway ganz lieb in die Kameras, doch hinter den Kulissen soll sie den Veranstaltern der The Pink Party - einer Benefizgala - eine andere Seite von sich gezeigt haben. Insider behaupten, die Aktrice soll alle mit ihren unfassbaren Forderungen in den Wahnsinn getrieben haben. So heißt es etwa, Anne verlangte, dass niemand sie anspricht. Laut der Zeitschrift In Touch schickte ein Mitarbeiter der Oscarpreisträgerin ein langes E-Mail mit harten Bedingungen für ihr Erscheinen und äußerte große Sorgen, dass ihre Fans die 30-Jährige mit Autogrammwünschen oder Bitten nach gemeinsamen Fotos belästigen könnten.

Diashow: Anne Hathaway: Spaziergang mit ihrem Hund

Anne Hathaway: Spaziergang mit ihrem Hund

×

    Schlecht gelaunt
    Weil man nicht anders konnte, habe man Hathaways ungewöhnliche Forderungen respektiert, allerdings waren Besucher von ihrem Verhalten schockiert: "Sie war sehr unfreundlich zu den wenigen Leuten, mit denen sie überhaupt gesprochen hat. Sie saß die ganze Nacht nur da und verdrehte die Augen", zitiert das Blatt einen Gast.

    "Absolut falsch"
    Anne Hathaway hat die Galanacht anders in Erinnerung und wehrt sich gegen die unnetten Vorwürfe: "Das ist komplett falsch!", stellte ihr Sprecher klar. Der Kampf gegen Krebs, um den es bei der Charity-Veranstaltung geht, ist ein Herzensprojekt der Schauspielerin: "Wir äußerten nie solche Wünsche und Anne genoss es, mit den Organisatoren und Gästen zu arbeiten. Das ist für sie eine sehr persönliche Angelegenheit, da der Arzt, der geehrt wurde, einen ihrer engsten Freunde gerettet hat."

    Auch die Sprecherin der Pink Party will von dem angeblichen Diven-Gehabe nichts mitbekommen haben: "Anne hätte nicht netter sein können und war den ganzen Abend absolut liebenswürdig", so Alexandra Lippin. Ihr Ansprache soll sogar eine der aufrichtigsten gewesen sein, die sie je gehört hat: "Sie war ehrlich und offen, mit Tränen in ihren Augen, als sie über ihren Freund sprach."

    Tja, dass Anne in Hollywood Feinde hat, ist seit ihrem Sieg bei den Oscars Anfang des Jahres bekannt. Da  brach ein regelrechter Shitstorm über sie herein.

    Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

    Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

    ×