Debbie Rowe; Katherine Jackson mit Prince, Blanket & Paris

Aussage in Prozess

Jackson in Angst: Verrät Rowe wahren Vater?

Mutter von Prince und Paris ist Zeugin: Sie soll über Ehe sprechen.

Satte 40 Milliarden US-Dollar fordern die Hinterbliebenen Michael Jacksons, Mama Katherine Jackson und seine Kinder Prince, Paris und Blanket, von Konzertveranstalter AEG Live, weil sie das Unternehmen für seinen Tod verantwortlich machen. Doch für diese Genugtuung könnten die Jackson einen hohen Preis zahlen: Es drohen Enthüllungen über den wahren Vater seiner beiden älteren Kinder.

Rowe weiß alles
Seit Jahren halten sich Gerüchte, dass der "King of Pop" Prince und Paris nicht selbst gezeugt hat. Dass soll nun auch während der Gerichtsverhandlung aufgerollt werden. Debbie Rowe, Jacksons Ex-Frau und die Mutter der Zwei, steht auf der Zeugenliste - und genau das macht Großmutter und Vormund Katherine Jackson große Sorgen. Sie befürchtet, dass Rowe unter Eid mit der Wahrheit rausrücken könnte und versucht über ihrer Anwälte verzweifelt zu erfahren, was Debbie aussagen wird.

AEG könnte versuchen, zu beweisen, dass die Geschwister nicht Michael Jacksons Kinder sind, um so ihren Anspruch auf Schadenersatz anzufechten, berichtet der Internetdienst TMZ.com. Katherine Jackson hat daher bereits beantragt, die Frage um die Vaterschaft im Prozess nicht zuzulassen. Der Richter hat dazu aber noch nichts entschieden.

Diashow: Wow! Paris Jackson: Sie wird immer schöner FOTOS

Wow! Paris Jackson: Sie wird immer schöner FOTOS

×

    VIDEO TOP-GEKLICKT: Oscarpreisträgerin Halle Berry ist schwanger