Kaiserschnitt geplant

Katzenberger: Sorge um ihr Baby

Ihre medizinische Vorgeschichte erhöht Risiko für Komplikationen.

In drei Wochen soll das Baby von Daniela Katzenberger zur Welt kommen. RTL erzählte die werdende Mama jetzt, wie sie sich auf die Geburt vorbereitet. Leider nicht ganz so wie andere Mütter - denn sie muss sich Sorgen um ihr ungeborenes Kind machen.

"Ich selbst wurde mit Herzrhythmusstörungen geboren und deswegen wurde mir auch aus medizinischer Sicht geraten, dass ich einen Kaiserschnitt machen sollte", schildert Daniela, warum sie keine natürliche Geburt erleben kann. Sie will so das Risiko von Komplikationen reduzieren.

Auch die Erfahrungen ihrer Mutter Iris beeinflussen den TV-Star. Bei der Geburt von Danielas Bruder kam es zu Komplikationen, er blieb im Geburtskanal stecken. Das vergrößert ihre Sorge: "Ich habe noch nie zu 100 Prozent gedacht, dass jetzt alles gut geht. Ich dachte immer, es kann was passieren.