Lindsay Lohan

Harte Einzelhaft

Lindsay Lohan über Zeit im Gefängnis

"Zwei Tage wären genug gewesen", so LiLo, die zwei Wochen im Knast saß.

Vor vier Jahren musste Lindsay Lohan zwei Wochen erleben, an die sie sich wahrscheinlich nicht so gerne zurückerinnert. Damals verstieß die Skandalnudel gegen ihre Bewährungsauflagen, setzte sich betrunken ans Steuer ihres Autos und wanderte deshalb in den Knast. In einer britischen Talkshow spricht sie über diese Zeit.

Zu hart bestraft
"Man darf täglich eine Stunde aus seiner Zelle raus, aber nicht nach draußen", erzählt die 28-Jährige, die noch immer nicht nachvollziehen kann, warum man sie damals so schwer bestrafte. "Die anderen saßen wegen Mord da. Ich habe einen Fehler gemacht. Ich bin in die Disco gegangen, habe dort getrunken und bin anschließend nach Hause gefahren. Es ist zwar nicht richtig, aber kann man einen Menschen deshalb ins Gefängnis stecken", ist sie auch heute noch ein bisschen empört.

"Zwei Tage wären genug gewesen", meint sie. Aus ihren Fehlern hat Lindsay Lohan hoffentlich wirklich gelernt, denn die Erfahrungen im Gefängnis will sie bestimmt nicht wiederholen.

Diashow: Lindsay Lohan: Total versoffen