Micaela Schäfer

Frisch aufgefettet

Micaela Schäfer hat einen neuen Po

Wartungsarbeiten: Das Nacktmodel ließ sich Eigenfett injizieren.

Ihr Körper ist ihr Kapital. Deswegen "investiert" Micaela Schäfer regelmäßig in ihr Aussehen. Jetzt war ihr Allerwertester dran: Schon im Dezember ließ sie sich Eigenfett injizieren (180 Milliliter in jede Backe), das zuvor Bauch, Taille und Oberschenkeln entnommen wurde. Damit vergrößerte sie den Umfang um ganze 10 Zentimeter. Im Magazin Closer sprach sie nun über den Eingriff.

Vorbild Kim
"Er fühlt sich total natürlich an, sogar fester als vorher", schwärmt sie über die neue Kurven und erklärt, warum der Weg zum Beauty-Doc nur logisch war: "Die meisten Frauen vernachlässigen doch ihren Po. Sie lassen ihre Brüste machen und haben einen komischen Hintern." Ihr Vorbild ist übrigens der animalische Hintern von Kim Kardashian.

Es war bei weitem nicht der erste Eingriff und garantiert auch nicht der letzte. Viermal waren die Brüste dran, zweimal die Nase, außerdem ließ sie Kinn und Lippen machen, Falten aufspritzen etc. Kosten: Über 54.000 Euro (Stand: Mai 2014). Und es wird mehr und mehr...

Diashow: Schäfer im Dschungel-Bikini

Schäfer im Dschungel-Bikini

×