Paris Hilton

Total skurril

Paris Hilton: Nanny für ihr Hündchen

Verrückter geht's nicht. Ihr neuester Hund muss wie Baby gefüttert werden.

Wer keinen Mann oder Kinder hat, der muss seine Liebe stattdessen an jemand anderen weitergeben. Und Paris Hilton scheint besonders viel Liebe zu geben zu haben, ist sie doch erst seit kurzem Besitzerin ihres achten (!) Hündchens. So gerne das It-Girl seine Tierchen auch überall hin mitnimmt, sie kann sich auch nicht rund um die Uhr um ihre Vierbeiner kümmern. Jetzt will sie sogar eine Vollzeit-Nanny für das neueste Mitglied ihres Hunde-Gefolges einstellen. Ganz dicht ist sie aber nicht mehr, oder?

Verrückte Idee
Vor wenigen Tagen gab die Blondine sage und schreibe 25.000 Dollar für zwei winzige Pomerianer aus - einen davon schenkte sie ihrer Mutter, den anderen behielt sie und nannte den Hund (Überraschung): Princess Paris Jr. Ein Insider verriet nun gegenüber der New York Post, die 33-Jährige sei tatsächlich auf der Suche nach einem Kindermädchen für das flauschige Fellknäuel.

Nur ein schlechter Scherz oder ist das wirklich Paris' Ernst? Wir würden ihr jedenfalls alles zutrauen. "Sie denkt darüber nach, eine Nanny für den Hund einzustellen. Sie ist so klein, dass sie jemand braucht, der sie wie ein Neugeborenes füttert", erzählte ein anderer Vertrauter.

Diashow: Paris Hilton rockt als DJane