Paris Hilton

Eifersucht

Paris Hilton: Streit bei ihren Hunden

"Prince" ist Paris' Liebling. Das gefällt den anderen Hunden gar nicht.

Paris Hilton hat es wieder einmal nicht leicht. Ihre sieben Hunde sind wie eine Familie für sie und wie es mit Familien eben so ist, geht es auch bei der Blondine nicht ohne Drama. Ihr neuestes Kuscheltier Prince Hilton sorgt für ordentlichen Ärger bei seinen sechs Artgenossen. Die sollen nämlich total eifersüchtig sein, dass 'Mama' Paris ihm ihre ganze Aufmerksamkeit schenkt.

Revierkampf
"Sie sind eifersüchtig, weil ich Prince momentan überall hin mitnehme", erzählte die 33-Jährige gegenüber Daily Mail. Das haben wir auch schon bemerkt. Wo Paris ist, ist zurzeit auch immer ihr weißes Fellknäuel mit von der Partie. Kein Wunder, dass sich ihre restlichen Haustiere vernachlässigt fühlen. "Vor allem Peter Pan ist traurig, weil ich früher immer ihn mitgenommen habe. Er war mein Top-Hund", erklärt die Hotelerbin weiter über ihr Hunde-Drama zu Hause.

"Sie sind schon ein bisschen traurig. Prince ist einfach nur der Neue und bekommt deshalb am meisten Aufmerksamkeit", so Paris Hilton. Doch als gute Hundemama, die sie nun einmal ist, hat sie schnell bemerkt, dass es so nicht weitergehen kann. "Ich denke, Peter Pan möchte gerne wieder hinausgehen, also werde ich daran arbeiten." Na hoffentlich ist dann nicht plötzlich ihr Liebling Prince neidisch.

Diashow: Paris Hilton küsst neuen Lover