Sylvie Meis

Besuch beim Beauty-Doc

Sylvie Meis: Hatte sie eine Busen-OP?

Plötzlich prall und mit scharfen Konturen. Sind Sylvies Brüste wirklich echt?

Schon länger steht Sylvie Meis in der Kritik, immer künstlicher zu werden und langsam aber sicher zu einer braun gebrannten Barbie zu mutieren. Hat die Moderatorin auf dem Weg dorthin etwa auch ein wenig beim Beauty-Doc nachhelfen lassen? Neue Fotos der Moderatorin erwecken nämlich den Eindruck, als wurden Sylvie neue Brüste verpasst.

Pralleres Dekolleté
Silikoneinlagen oder einfach nur ein sehr guter Push-Up-BH? Ganz echt sehen die prallen Rundungen ihres Busens nicht aus. "Ich halte es für wahrscheinlich, dass Frau Meis eine Brustvergrößerung hatte", meint der Arzt Dr. Wolfgang J. Kümpel gegenüber Bunte.de. Was dafür spricht, dass sich die 36-Jährige unters Messer gelegt hat? "Die Konturen der Brust lassen auf Implantate schließen. Der Übergang von Brust zu Brustkorb ist nicht fließend, sondern begrenzt", stellt der Arzt mit Kennerblick fest.

Sollte die gebürtige Niederländerin tatsächlich beim Beauty-Doc gewesen sein, hat sie es zumindest nicht übertrieben. Total künstlich sehen ihre Brüste wenigstens nicht aus, aber langsam könnte Sylvie wieder anfangen, ein bisschen mehr auf ihre natürliche Schönheit zu setzen.

Diashow: Sylvie Meis zeigt neuen Lover