Sylvie van der Vaart, Rafael

Endlich spricht sie!

Sylvie: "Zeit nach Trennung ist schwierig"

So geht es Sylvie van der Vaart wirklich: "Das Allerwichtigste ist für mich Damian"

Die Meldungen über Sylvie van der Vaart und Fußball-Star Rafael van der Vaart sorgten in letzter Zeit für Verwirrung: Kurz nach der überraschenden Trennung folgte das angebliche Scheidungs-Dementi. Bald darauf hieß es aber dann doch wieder: Ja, es stimmt - Sylvie und Rafael gehen getrennte Wege. Nun meldete sich Sylvie persönlich zu Wort und sprach über das Liebes-Wirrwarr der vergangenen drei Wochen.

"Es war schwer"
"Im Moment versuche ich, mich damit zu beschäftigen, was geschrieben wird", so die Blondine bei RTL Punkt 6. Die vielen Schlagzeilen um ihre Person haben Sylvie offenbar  zugesetzt. "Die letzten Wochen waren hektisch. "Dass überall so viele Paparazzi stehen, ist schwierig, wenn man aus dem Haus geht."

"Damian ist das Wichtigste"
Bei ihrem Auftritt in der TV-Sendung wirkte Van der Vaart niedergeschlagen und resümierte ehrlich über die Trennung von Rafa: "Es war schwer." Die 34-Jährige will den Kopf aber nicht hängen lassen: "Das Leben geht weiter. Wir müssen alle arbeiten und zum Supermarkt, das gehört dazu." Und: "Durch die Arbeit Ablenkung zu bekommen, tut gut.“ Halt während dieser schwierigen Trennungsphase gibt Sylvie ihr Sohn: "Das Allerwichtigste ist Damian für mich. Im Moment noch mehr, weil so viel passiert. Die Familie zu schützen hat für mich höchste Priorität.“

Diashow: Sylvie & Rafael van der Vaart: Ihre Ehe in Bildern

Sylvie & Rafael van der Vaart: Ihre Ehe in Bildern

×