"Fifty Shades" weiter an Spitze

Vor "Sniper" und "Birdman"

"Fifty Shades" weiter an Spitze

Nach wie vor führt das Lust- und Fesselspiel die Kino-Charts an.

Der Softporno­streifen Fifty Shades of Grey nach den anspruchslosen Erotikbüchern der Engländerin Ericka Mitchell, die unter dem Pseudonym E. L. James schreibt, gilt als der Kino-Hit des Jahres.

SM
Der erste Teil der ­Romantrilogie, in der umfangreiche pornografische Darstellungen und detaillierte Beschreibungen gewalttätiger sexueller Praktiken gegeben werden, ist von der unbekannten ­Regisseurin Sam Taylor-Johnson verfilmt worden und schlägt auch in Österreich alle Rekorde. Bisher haben sich hierzulande 467.210 Fans an den SM-Praktiken der No-Name-Akteure Dakota Johnson und Jamie Dornan erfreut.

Waffengewalt
Clint Eastwoods Waffengewaltverherrlichungsepos American Sniper über den Scharfschützen Chris Kyle (Bradley Cooper) ist auf dem 2. Platz gelandet. Der Oscar-Gewinner Birdman mit Michael Keaton muss sich mit Platz 8 zufriedengeben.

(eha)