Premiere: "Carmina Burana" an der Volksoper

Tanzreigen

Staatsoper lädt zu Wiener Ballett Tagen

Vom 21. Oktober bis 12. November steht Haus am Ring im Zeichen des Balletts.

Für alle Ballett-Liebhaber und die es noch werden möchten, heißt es jetzt aufgepasst und Kalender gezückt. Vom 21. Oktober bis 12. November steht nämlich die Wiener Staatsoper ganz im Zeichen des Balletts.

Wien tanzt
Dabei stehen aber nicht nur Veranstaltungen im ehrwürdigen Haus am Ring auf dem Programm. Auch in der Wiener Volksoper wird kräftig das Tanzbein geschwungen. Mit gleich neuen Produktionen will die Staatsoper dem Ballett einen ganz besonderen Stellenwert einräumen. Zwei Veranstaltungen locken Fans des behobeneren Tanzens in die Wiener Volksoper.

Volles Programm
Dabei werden die Klassiker "Romeo und Julia"  und der „Nussknacker“ aus der Schatztruhe des Staatsballettes geholt. Aber auch "Balanchine", "Neumeier", "Robbins" und das Programm "Meisterwerke des 20. Jahrhunderts" stehen am Spielplan. Die Volksoper lockt die Ballett-Freunde mit "Camina Burana" in die Spielstätte in den Alsergrund.

Info
Alle Informationen rund um die "Wiener Ballett Tage" erhalten Sie unter www.wiener-staatsballett.at.

Diashow: Premiere: "Carmina Burana" an der Volksoper

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at

Wiener Staatsballett tanzt Carl Orffs "Carmina Burana", Claude Debussys "Nachmittag eines Fauns" und Maurice Ravels "Bolero". Choreographien: Vesna Orlic, Andras Lukacs, Boris Nebyla. Dirigent: Guido Mancusi. Solisten: Beate Ritter (Sopran), Jörg Schneider (Tenor), Klaus Kuttler (Bariton). Termine: 5., 11., 21. und 27. März, 17. und 23. April sowie 3. Mai. http://www.volksoper.at