Beckers Versteckspiel mit Lilly in Wien

Pokerspieler

Beckers Versteckspiel mit Lilly in Wien

Bis zuletzt bluffte Becker am Pokertisch: Lilly kam nach Wien mit.

Er hat mit dem Kartenspiel begonnen, weil ihm in seinen Spielpausen als aktiver Tennis-Crack fad war. Bei seinem Antritt bei der European Poker Tour in Wien ist es Boris Becker (43) bestimmt aber nie langweilig geworden.

Papa zockte
Denn einerseits wollten seine Konkurrenten im Kursalon genau so wie er die Siegesprämie von 500.000 Euro einstreifen. Andererseits galt es auch, Ehefrau Lilly (33) und Sohn Amadeus (8 Monate) gut behütet zu wissen. Denn sie waren mit von der Partie. Freilich nicht beim Pokertisch, denn da ging es doch ans Eingemachte. Aber während Papa zockte, was das Zeug hielt ("Ich habe bisher mehr gewonnen, als ich verloren habe“), war seine Familie in der City unterwegs. Dieser Bluff gelang.

Diashow: Die Starfotos des Tages