Christopher Frank, Cathy Zimmermann

Neustart

Zimmermann-Trainer: "Bin gut ausgestiegen"

Christoph über seine Beziehung zu Zimmermann & den Rummel um seine Person.

Es war für einen anonymen 25-jährigen Fitnesstrainer sicher immens, was da über ihn hereingebrochen ist. Die mediale Berichterstattung über seine Person und – was noch heftiger ist – über sein Privatleben hat in den letzten Wochen Dimensionen angenommen, wie sie nur einem Feiertagsloch zu verdanken waren. Nichtsdestotrotz: Seit Weihnachten ist für Christopher Frank nichts mehr so, wie es früher war.

Denn da wurde bekannt, dass er DER Mann ist, der Moderatorin Cathy Zimmermann (31) näher kam, als es in ihrer damaligen Lebenssituation gesellschaftlich akzeptiert gewesen wäre.

Neue Situation
Seitdem findet man in jedem People-Magazin Österreichs Christophers Namen und seinen schönen Körper. "In meinem Umfeld haben mich natürlich alle drauf angeredet“, sagt der fesche Wiener, "aber das war schon okay. Die Berichterstattung war ja nicht negativ. Ich bin gut ausgestiegen.“ Christopher klingt wesentlich entspannter als noch zu Beginn der öffentlichen Aufmerksamkeit. "Es war schon sehr viel, aber es hat sich etwas beruhigt.“ Auswirkungen auf seine Beziehung zu Cathy gab es jedenfalls nicht. "Ihr geht’s gut, mir geht’s gut – es passt alles.“ Aber komisch ist es doch, wenn man plötzlich auf der Straße erkannt wird. "Manche kriegen das sicher mit und schauen mich anders an. Aber mich interessiert das nicht.“ So wie ihn auch kein öffentliches Schaulaufen mit seiner Herzdame interessiert: " Ich geh’ nicht gern auf Events, ich will trainieren und aus. Der Sport steht im Vordergrund.“ Und auch sein liebstes Projekt: Ein Buch über sein selbst entwickeltes Sport- und Ernährungskonzept, das am 10. Februar in die Läden kommt. Sympathisch der Mann!

Das ganze Interview und noch mehr spannende Star-Storys lesen Sie ab sofort in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×