Richard Lugner steht wieder ohne Gast da

Opernball

Richard Lugner steht wieder ohne Gast da

Absage: Seine Oscar-Preisträgerin wusste nichts von einem Vertrag.

Richard Lugner steht wieder einmal ohne Opernball-Stargast da. Die ursprünglich geplante "einfache nicht zweifache Oscarpreisträgerin" hat dem Baumeister zufolge am Freitag endgültig abgewunken. Ihr Manager hat überhaupt bestritten, dass es jemals eine Zusage gegeben hat. "Er hat gesagt, this is not true", sagte Lugner. Nun muss "Mörtel" schleunigst einen Ersatz suchen.

Geld geparkt
Immerhin muss Lugner nicht um die bereits bezahlte Gage streiten. Das Geld wurde auf einem gesperrten Konto geparkt und wird nun einfach nicht freigegeben. Allerdings muss der Baumeister bis 16. Februar einen würdigen Ersatz finden.

Ein erster Plan klingt relativ bizarr: Eine Schokoladefirma hat ihm einen Gast angeboten, allerdings mit einigen Auflagen. So soll sie während des Balles etwa ein Kleid aus Schokolade anziehen. "Wie soll das gehen? Wenn sie sich hinsetzt, zerbricht alles und sie steht in der Unterwäsche da", wunderte sich Lugner. Er könne sich aber vorstellen, die Schokolade an das Kleid zu nähen. Zudem müsste Lugner auf seine geliebte protzige Stretch-Limousine verzichten und mit einem City-Bus mit dem Logo der Firma vor der Oper vorfahren.

Diashow: Richard Lugners Opernballgäste

Richard Lugners Opernballgäste

×