Harry & Meghan: So schrecklich waren sie als Chefs

Insider packt aus

Harry & Meghan: So schrecklich waren sie als Chefs

Ein Insider packt aus: Das waren die schlimmsten Taten von Harry und Meghan!

Frühere Mitarbeiter vom Herzogenpaar  Meghan und Harry  haben nun über die beiden ausgepackt. Es soll sich dabei um eine Retourkutsche für das Skandal-Interview mit  Oprah Winfrey  handeln, so wird gemunkelt. Denn Harry und Meghan haben in dem Gespräch mit der US-Talklegende einige brisante Dinge über das englische Königshaus enthüllt.

Harry & Meghan: So schrecklich waren sie als Chefs

Zwar kann das Königshaus nicht direkt zurückschlagen, doch man kennt so eine Methoden um die gegnerische Partei in ein schlechtes Licht zu rücken. Äußerst effektiv: Wenn ein Palastmitarbeiter auspackt...

Gegenüber "The Telegraph" sei das nun passiert. Eine hochrangige Quelle hat geplaudert, das sind die pikantesten Infos:

  • Decken-Desaster: Meghan soll für eine Jagd-Party individuell bestickte Decken für alle Gäste geordert haben. Als diese ihrer Meinung nach den falschen Rot-Ton hatten, machte sie ihre Mitarbeiterin Melissa runter. Diese soll nach dem Zwischenfall einige Monate darauf gekündigt haben.
     
  • Harry-Hudelei: Prinz Harry soll rund um die Wochen vor und nach der Hochzeit mit Meghan ganz anders als sonst gewesen sein. Die Quelle beschreibt sein damaliges Verhalten als "unhöflich, kleinlich und gestresst."
     
  • Meghan-Mimose: Rund um die Hochzeit soll es auch mit Meghan schwierig gewesen sein. Sie habe auf das gleiche, hohe Budget gepocht, wie es William und Kate hatten, eine Kutschenfahrt, eine Queen-Tiara und einen besonderen Chor. Trotzdem sei es nie genug gewesen und Meghan habe sich in allem benachteiligt gefühlt, was sie ihre Mitarbeiter spüren ließ.