Königin Beatrix, Prinzessin Mabel

Drama um Prinz Friso

Beatrix & Mabel: Rührende Dankesworte

Dank für Anteilnahme: Prinz Friso seit Lawinen-Unglück in Lech im Koma.

Es ist die schwerste Zeit ihres Lebens: Prinz Friso liegt seit einem schrecklichen Lawinen-Unglück in Lech im Koma. Es ist unklar, ob er je wieder aufwachen wird. Königin Beatrix der Niederlande, seine Mutter, und die Ehefrau des Verunglückten, Mabel, stützen sich gegenseitig. Ein großer Trost war auch die Welle des Mitgefühls aus der ganzen Welt. Jetzt bedankten die beiden sich in einem rührenden Brief, der auf der Website des niederländischen Königshauses veröffentlicht wurde, für die vielen netten Worte und guten Wünsche.

Die rührenden Dankesworte
"Aus den ganzen Niederlanden und auch von außerhalb haben uns nach dem Unglück von Prinz Friso Zeichen der Anteilnahme und Betroffenheit erreicht. Es hat unsere Familie sehr gerührt, dass so viele mit ihrem Herzen bei Friso sind und unsere Sorgen mit uns teilen. Alle teilnehmenden Worte, hoffnungsvollen Wünsche, rührenden Berichte, Gebete und Blumen sind uns eine Stütze und machen uns Mut in dieser schweren Zeit voll Unsicherheit. Ihre Anteilnahme bedeutet uns sehr viel."

So schwer er auch ist: Für die Familie geht inzwischen der Alltag weiter. Königin Beatrix hat die Amtsgeschäfte wieder aufgenommen. Prinzessin Mabel widmet sich wieder der Hilfsorganisation Global Elders, die von Nelson Mandela gegründet wurde und deren Direktorin sie ist. Doch die Trauer um ihren geliebten Friso bleibt...

Diashow: Das ist Prinz Friso von den Niederlanden

Der Sohn von Königin Beatrix ist am 17.2. in Lech am Arlberg von einer Lawine verschüttet worden.