Gerüchte

Palast-Tratsch: Meghan ist eine Mega-Zicke

Artikel teilen

Die sympathische Herzogin soll ein zweites Gesicht haben.

Sie wirkt sympathisch, nahbar und bescheiden:  Meghan , die Herzogin von Sussex, scheint auf den ersten Blick eine wahre Traumfrau zu sein. Doch seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry brodelt die Gerüchteküche. Meghan soll nämlich in Wahrheit ein richtiger Palastschreck sein, ein Kontrollfreak und dazu stur ihren Willen durchsetzen wollen.

Bridezilla

Bereits am Rande von Meghans Hochzeit kam es zu einigen Vorfällen. So soll es mit der Queen zu einem Tiara-Streit gekommen sein. Meghan soll sich für ihren großen Tag eingebildet haben, eine ganz bestimmte - mit grünen Smaragden besetzte - Tiara tragen zu müssen. Allerdings gab es vom Palast eine Abfuhr. Man kenne den Ursprung dieses Schmuckstücks nicht und hätte Angst gehabt, dass es von den Russen stammen könnte. Diese Abfuhr soll Meghan gar nicht gefallen haben und sogar Harry soll explodiert sein. "Meghan bekommt, was sie will", soll er das Personal angeschrien haben. Dieser Eklat blieb auch der Queen angeblich nicht verborgen und veranlasste sie, ein ernstes Wörtchen mit ihrem Enkel zu sprechen. Das Familienoberhaupt sprach ein Machtwort: "Meghan kann NICHT haben, was sie will." Und  Schwägerin Kate  wiederum brach in Tränen aus, weil die Kleider-Anprobe von Charlottes Outfit wegen der vielen Details ausartete. 

Angestellte weg

Wie es in britischen Medien heißt, soll ihre persönliche Assistentin Melissa nach nur einem halben Jahr wieder gekündigt haben. Ein schmerzlicher Verlust für das Palast-Personal, da sie von allen sehr geschätzt wurde und auch maßgeblich an dem Erfolg und Ablauf der Traumhochzeit beteiligt gewesen sein soll. Offiziell gab es vom Palast dazu wie gewohnt keine Stellungnahme. Auch Samantha Cohen, die 17 Jahre lang die Privatsekretärin der Queen war und Meghan zugeteilt wurde, arbeitet nun nicht mehr für die Royals. Und Harrys Privatsekretär Edward Fox soll ebenso nicht mehr für das Königshaus tätig sein.

Perfektionismus

Wie der anonyme Palast-Angestellte der „Mail on Sunday“ berichtet, beginnt das Martyrium bereits um 5 Uhr in der Früh. Meghan sei wie eine Naturkatastrophe und würde alle mit Anweisungen regelrecht bombardieren. Dabei schickt sie vor allem SMS - auch wenn die Angestellten eigentlich noch frei haben. Die Herzogin selbst würde sich nur um ihr Image außerhalb des Palastes sorgen und der Außenwirkung alles unterordnen. Ob dies den Angestellten mehr Stress beschert, soll Meghan egal sein. 

Baby-Freude

Am Rande dieser nicht sehr schmeichelhaften möglichen Vorkommnisse hat sich Kate sehr nett über das erwartete Baby ihrer Schwägerin geäußert. Alle würden sich über den Zuwachs sehr freuen, so die  Herzogin von Cambridge .

Meghan & Harry: Ihre schönsten Bilder

Der letzte Tag der Reise.

Mit Baby Archie bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt.

Papa spielt Polo, Mama und Sohn unterstützen Harry!

Traditioneller Gottesdienst am Commonwealth Day.

Die zwei Royals bei einem Charity-Einsatz in Bristol.

Die jungen Royals bei einer Messe in der Kirche St Mary Magdalene in Sandringham.

Harry und Meghan auf einem Kunstevent in Wellington.

Der starke Wind stört die Laune des Herzogenpaares nicht.

Meghan bei den "Invictus Games"

Meghan hielt eine Rede für Frauenrechte, Harry hörte im Publikum zu.

Beim Abendempfang sieht man ein kleines Bäuchlein.

Königliche Begrüßung für Harry und seine Meghan.

Barfuß und locker bekleidet haben der britische Prinz Harry und seine Frau Meghan bei ihrer Pazifik-Reise den berühmten Strand Bondi Beach in Sydney besucht. Das Blumenketten tragende Paar traf am Freitagmorgen Surfer und setzte sich mit Vertretern der Gruppe OneWave in den Sand.

Die Gruppe will die seelische Gesundheit der Menschen mit Sport im Freien fördern. Ihre Anhänger treffen sich immer Freitags in farbenfroher Kleidung zum Frühsport am Strand.

Der Regen fällt vom Himmel auf den dürren Boden, als Meghan und Harry eine Farm besuchen!

Ein Bub kann gar nicht aufhören, mit Harrys Bart zu spielen.

Der erste Auftritt der Beiden...

... seit dem bekannt werden der Babynews!

Meghan zeigte ihren kleinen Babybauch

Harry traf eine alte Bekannte, eine liebe Fan-Lady und stellte sie Meghan vor.

Kuschelei mit den Koalas!

Bei Prinzessin Eugenies Hochzeit war das Bäuchlein schon gut sichtbar.

Meghan strahlt ihren Harry an.

Die beiden besuchen Sussex - die Grafschaft ihres Herzogentitels.

Meg und Harry beim Sentebale ISPS Handa Polo Cup im Berkshire Polo Club

Für den Team-Sieg gab es sogar ein öffentliches Küsschen zischen Herzog und Herzogin.

Das Ehepaar gedenkt Nelson Mandelas an dessen 100. Geburtstag bei einer Ausstellung.

Wie immer herzlich: Meghan und ein kleines Mädchen.

Prinz Harrys Verlobte Meghan Markle hat am Montag ihren ersten offiziellen Termin mit der Queen absolviert. Die US-Schauspielerin nahm zusammen mit der britischen Königin Elizabeth II. sowie William und Kate an einem ökumenischen Gottesdienst zum Commonwealth-Tag in der Londoner Westminster Abbey teil.

Prinz Harrys Verlobte Meghan Markle hat am Montag ihren ersten offiziellen Termin mit der Queen absolviert. Die US-Schauspielerin nahm zusammen mit der britischen Königin Elizabeth II. sowie William und Kate an einem ökumenischen Gottesdienst zum Commonwealth-Tag in der Londoner Westminster Abbey teil.

Prinz Harrys Verlobte Meghan Markle hat am Montag ihren ersten offiziellen Termin mit der Queen absolviert. Die US-Schauspielerin nahm zusammen mit der britischen Königin Elizabeth II. sowie William und Kate an einem ökumenischen Gottesdienst zum Commonwealth-Tag in der Londoner Westminster Abbey teil.

Bei eisigen Temperaturen haben Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle erstmals offiziell Schottland besucht. Zahlreiche Schaulustige versammelten sich am Dienstag vor dem Schloss von Edinburgh. Das Paar sprach vor allem mit Kindern, die stundenlang gewartet hatten. Shetlandpony "Cruchan IV", das Maskottchen des Royalen Regiments von Schottland, bekam Streicheleinheiten.

Meghan erschien im dunklen Hosenanzug und mit Regenschirm zur Verleihung im regnerischen London.

Bei der Verleihung werden jährlich verwundete, verletzte und kranke Soldaten gefeiert, die an sportlichen und abenteuerlichen Herausforderungen teilgenommen haben. Harry diente selbst jahrelang in der Armee und setzt sich seitdem für Kriegsversehrte ein.

Für Lacher im Saal sorgte der Moment, als die 36-Jährige auf der Bühne einen Preis überreichen wollte, ihr Co-Präsentator aber zunächst die Liste der Nominierten nicht finden konnte. Markle überspielte die Panne mit einem Lächeln und versuchte immer wieder zu helfen.

Der funkelnde Ring.

Am 9.1 : Das Paar traf am Nachmittag im Stadtteil Brixton ein, um den Sender Reprezent 107.3 FM kennenzulernen. Dort wird Jugendlichen die Arbeit in den Medien nahegebracht. Sie sollen dadurch auch sozial gefestigt werden.

Die beiden kuschelten sich eng aneinender - muss Liebe schön sein!

Meghan wirkte bei dem Auftritt schüchtern!

Zusammen mit dem Rest der royalen Familie ging es am 25.12. in die Kirche in Sandringham.

Zusammen mit dem Rest der royalen Familie ging es am 25.12. in die Kirche in Sandringham.

Kate und Meghan unterhielten sich nett am Weg.

Harry erklärt seiner Meg alles.

Hofknicks und Verbeugung für die Queen.

Prinz Harry und Meghan Markle haben sich am Freitag, 1.12.. erstmals als verlobtes Paar der Öffentlichkeit präsentiert.

Partnerlook in dunklen Wollmänteln!

Im mittelenglischen Nottingham nahmen sie ein Bad in der Menge und genossen das offensichtlich.

Sie unterhielten sich gut gelaunt mit Passanten und schüttelten unzählige Hände. Markle trug einen dunkelblauen zweireihigen Mantel. Harry kam ebenfalls im dunklen Mantel mit beigem Schal.

Das Paar war zum Welt-Aids-Tag nach Nottingham gekommen und traf sich dort mit Vertretern von Organisationen, die HIV-Infizierte unterstützen. Beide sind seit Jahren stark sozial engagiert.

Ein schönes Paar! Hand in Hand traten sie im "Weißen Garten" des Kensington-Palasts in London vor die Kameras.

Die 36-jährige Markle trug einen kurzen weißen Mantel, der drei Jahre jüngere Harry einen dunkelblauen Anzug. Sie sei "so glücklich", rief Markle den Fotografen zu. Harry sagte, er sei "außer sich vor Freude". Die Ortswahl für den Fototermin gilt als symbolisch: Der Garten war erst in diesem Sommer in Erinnerung an Harrys 1997 verstorbene Mutter, Prinzessin Diana, neu bepflanzt worden.

Obwohl er in der Thronfolge weit abgeschlagen ist, setzt Prinz Harry durch seine Verlobung mit Meghan Markle neue Maßstäbe im britischen Königshaus. Die US-Schauspielerin ist nicht nur drei Jahre älter als Harry, sie ist auch geschieden und hat über ihre Mutter afroamerikanische Wurzeln. Viele Briten sehen darin einen Schritt zu mehr Akzeptanz für ethnisch gemischte Paare und einen Sieg der Liebe über rückwärtsgewandte Konventionen jeglicher Art.

Der Verlobungsring besteht aus drei Diamanten - ein großer in der Mitte und zwei kleinen an der Seite, die aus Dianas Besitz stammen.

In Toronto bei den "Invictus Games" im Oktober sah man die beiden zum ersten Mal gemeinsam in der Öffentlichkeit.

Meghan schaut ihren Hary verliebt an...

... er nimmt sie in den Arm...

Ein zarter Kuss...

Auch im Tageslicht zeigen die beiden ihre Liebe: Alle dürfen es sehen!

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo