patrick swayze konsole

Seit Diagnose

Swayze arbeitet trotz Krebs 12 Stunden am Tag

Seit seiner Diagnose fehlte er nur 1,5 Tage am Set. Auch wenn jüngste Untersuchungen keine Krebszellen zeigten, gilt er noch nicht als geheilt.

US-Schauspieler Patrick Swayze (56) steht trotz seiner Bauchspeicheldrüsen-Krebserkrankung bis zu zwölf Stunden vor der Kamera. "Ich liebe es hart zu arbeiten", sagte Swayze in der Mittwochausgabe der "New York Times". Derzeit dreht der Star aus "Dirty Dancing" für den US-Fernsehsender A&E die FBI-Serie "The Beast". Durch Protein-Shakes habe er auch bereits wieder die Hälfte der Kilos zugenommen, die er durch die Chemotherapie verloren hatte.

Keine Krebszellen
"Chemotherapie ist wie ein Schlachtfeld. Egal wie man es dreht, es ist die Hölle", so der Schauspieler. Im Jänner war bei Swayze eine besonders aggressive Art von Bauchspeicheldrüsenkrebs festgestellt worden. Die Heilungschancen liegen bei weniger als fünf Prozent. Swayze habe trotzdem nur eineinhalb Tage nicht an der Serie arbeiten können, heißt es in dem Bericht. Auch wenn die jüngsten Untersuchungen keine Krebszellen mehr zeigten, gelte er noch lange nicht als geheilt.