Game of Thrones

Fans spekulieren

Game of Thrones: Die wildesten Theorien zu Staffel 6

Wie wird es nach dem Schock-Finale mit den Figuren weitergehen?

Nun wissen auch endlich die (meisten) deutschsprachigen Fans, wie schockierend die fünfte Staffel von "Game of Thrones" zu Ende geht - auf Sky wurde das Finale bereits ausgestrahlt. Doch selbst die Leser der Romanvorlage bleiben nach dieser Folge ratlos zurück, denn die Serie ist nun mit den Büchern zu großen Teilen gleichauf. Wie es also in Staffel sechs mit den Charakteren weitergeht, kann nur spekuliert werden. Im Internet diskutieren die Fans auch bereits über die wildesten Theorien.

Achtung, Spoiler! Nicht weiterlesen, wenn Sie das Finale noch nicht gesehen haben!

In der letzten Szene wird Jon Snow von seinen Kameraden der Nachtwache brutal niedergestochen, doch die Fans wollen nicht wahrhaben, dass ihr Liebling nun tatsächlich das Zeitliche gesegnet haben soll. Darum wird vor allem viel spekuliert, ob und wie Jon Snow zurückkehren könnte.

Jon Snow wird zu Ghost
Zu ihren Wölfen haben alle Stark-Kinder von Anfang an eine starke Verbindung - so auch Jon Snow zu Ghost. Im Buch lautet Jon Snows letztes Wort vor seinem Tod "Ghost". Ist das etwa ein Zeichen dafür, dass er seine Seele in seinen Wolf übertragen konnte?

Melisandre erweckt Jon Snow zum Leben
Kann es ein Zufall sein, dass die rote Priesterin Melisandre kurz vor Jons Tod nach Castle Black zurückkehrt? Denn nach dem Tod von Stannis Baratheon könnte sie einen neuen Verbündeten suchen, der ihrer Prophezeiung vom Kampf gegen die Whitewalkers entspricht. Außerdem verriet Darstellerin Carice Van Houten bereits, dass ihre Figur in der nächsten Staffel eine wichtige Rolle spielen wird.

Jon Snow ersteht im Feuer wieder auf
Eine Theorie, die sich schon seit der ersten Staffel hält, ist folgende: Jon Snow ist das Kind von Rhaegar Targaryen und Eddard Starks Schwester Lyanna. Wird sein Leichnam also verbrannt (um zu verhindern, dass er als Untoter wiederkehrt), könnte sich seine wahre Herkunft beweisen und er wird (wie auch schon Daenerys) im Feuer wiedergeboren.

Tyrion ist Daenerys' Halbbruder
Tyrions Vater Tywin Lannister war einst die Hand von König Aerys II Targaryen (Daenerys' Vater), der ein enges Verhältnis zu Tywins Frau Joanna hatte. Gut möglich, dass die beiden eine Affäre hatten, aus der Tyrion entsprang. Tywins Aussage in der vierten Staffel, "Du bist nicht mein Sohn", ist jedenfalls sehr verdächtig.