Jasmin und Anni lassen Fäuste sprechen

GZSZ-Bitchfight

Jasmin und Anni lassen Fäuste sprechen

Ein verbaler Schlagabtausch führte in der Serie zum Handgemenge.

Eingefleischte Fans der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mussten am 12. September gegen Ende der aktuellen Episode schon einmal genauer hinsehen. Denn, dass,, was sie sahen war nur schwer zu begreifen. Zwischen Jasmin (Janina Uhse) und Anni (Linda Marlen Ruge) kam es zu einer richtigen Rangelei.

Wenn Worte schmerzen
Dabei wurde aus einem anfangs nicht allzu ernsten Wortgefecht eine handfeste Auseinandersetzung. Ein kleiner Streit zwischen den beiden GZSZ-Stars eskalierte dermaßen, dass sie sich gegenseitig mit Schlägen eine schmerzhafte Abreibung verpassten. Grund für den Schlagabtausch war, wie könnte es anders sein, ein Mann. Denn Jasmin kochte schon seit längerem vor Eifersucht, weil sie glaubte, Anni könne sich an ihrem Ehemann Kurt (Tim Williams) heran machen.

Drehanweisungen wurden missachtet
Laut der Anweisungen des Regisseurs sollten die beiden Damen die verteilten Ohrfeigen bei den Dreharbeiten nur andeuten. Doch daran hielten sich, wie in einem RTL-Interview nun enthüllt wurde, beide Darstellerinnen nicht. "Wir verprügeln uns auch mal gerne", hieß es da. "Nach dem dritten Mal war mein Gesicht dann schon leicht gerötet", gab Janina zu. Aber auch Linda plauderte aus dem Nähkästchen.  "Janina hat aber auch schon gut zugehauen", meinte sie abschließend. Da kann man nur hoffen, dass sich die beiden Serienstars bald wieder untereinander vertragen und sie auf solch realistische Dreharbeiten verzichten können.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×