Jeanette Biedermann

Comeback-Gerücht

Biedermann: RTL interessiert an GZSZ-Rückkehr

Zehn Jahre nach Ausstieg: RTL und die Sängerin sind nicht abgeneigt.

Als "Marie" wurde Jeanette Biedermann in der TV-Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten zum TV-Star. Doch nach fünf Jahren hatte sie genug und stieg 2004 aus der RTL-Serie aus. Das war wohl kein Fehler, denn auch danach entwickelte sich ihre Karriere gut. Sie veröffentlichte mehrere erfolgreiche Alben, übernahm Filmrollen und war vier Jahre lang die Titelheldin der Telenovela Anna und die Liebe (Sat.1).
 Und jetzt? Es scheint, als bahne sich eine Rückkehr zu GZSZ an.

"Warum nicht?"
Dem Internetdienst Promiflash verriet die 33-Jährige, dass sie sich durchaus vorstellen kann, noch einmal in ihre alte Rolle zu schlüpfen: "Es kommt drauf an: Bei einer Serie ist es halt einfach wichtig, dass es mir wirklich zu 150 Prozent gefällt, dass ich es liebe, dass ich die Rolle aufregend und spannend finde." Nun ist RTL gefragt, denn Jeanette spielte den Autoren nun den Ball zu: "Warum nicht? Wenn es toller Stoff ist, bin ich dabei."

Dem Sender gefällt die Idee wohl. Denn von offizieller Seite vernimmt man: "Wir freuen uns sehr, dass Jeanette Biedermann zurück zu GZSZ, der Nummer 1 der täglichen Serien, möchte. Die Produktion ist gerade in der wohlverdienten Winter-Pause. Danach besteht die Möglichkeit, einen Gastauftritt zu besprechen." Man könnte das Ganze ja mit einer Charity-Aktion verbinden, so Pressesprecher Frank Pick: "Das wäre ein schöner Aufhänger."