Letzte Szene für neuen Austro-Tatort abgedreht

"Deckname Kidon"

Letzte Szene für neuen Austro-Tatort abgedreht

Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser ermitteln bald wieder in Wien.

Gemeinsam mit einem Millionenpublikum standen Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser gerade noch „Zwischen den Fronten“ und schon werden die beiden zum nächsten „Tatort“ gerufen. Am 25. Jänner starteten die Dreharbeiten für den neuen Tatort-Fall und am Samstag, dem 23. März 2013, fiel die letzte Klappe dafür. Nach "Zwischen den Fronten" ist das bereits der sechste gemeinsame "Tatort" für das rot-weiß-rote Ermittlerduo Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser. Mit vor der Kamera standen auch Tanja Raunig, Hubert Kramar, Eva Billisich und Stefan Puntigam.

Ein Mord und der Korruptionssumpf
Mit Mord, Korruption und illegalen Geschäften haben es die Austro-"Tatort"-Ermittler Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) in ihrem neuen Fall "Deckname Kidon" zu tun. Der Tod eines iranischen Diplomaten und Atomphysikers führt das eingespielte Team bis zum israelischen Geheimdienst.

Realer Hintergrund und gute Zusammenarbeit
Über den realen Hintergrund meint Krassnitzer: "Es ist auch eine dramaturgische Konstellation, dass genau diese Themen für den 'Tatort' im Vordergrund stehen, die in der Gesellschaft etwas bewirken. Mir persönlich ist es wichtig, dass aktuelle Themen gewählt werden. Es gibt ja momentan viele Filme die sich mit aktuellen Themen wie Frauenhandel oder Jugendkriminalität auseinandersetzen."  Eine gute Zusammenarbeit ist für einen Film wesentlich. Bei Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser stimmt die Harmonie.  "Unsere gemeinsame Zusammenarbeit macht es spannender, reicher und leichter. Er ist ein großartiger Kollege und es ist ein wunderbares Geschenk, mit ihm zu arbeiten. Wir haben einen ähnlichen Humor und eine gleiche Sicht auf die Welt. Wir sind beide auf eine sehr lebendige Art professionell, dass wir manchmal erstaunt sind, was dabei herauskommt, wie wir miteinander spielen. Das ist sehr spannend", schwärmt Neuhauser über ihren Kollegen. Bei so viel Lob steigt die Neugier auf das fertige Produkt. Wann der neue Austro-Tatort zu sehen ist, das ist noch nicht bekannt.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×

    Hier geht es zu den spannendsten Videos des Tages.