Til Schweiger, Helene Fischer, Tatort

Nach Paris-Terror abgesagt

Neue Termine für Fischer-"Tatort"

Die beiden Filme werden nun am 1. und 3. Jänner ausgestrahlt.

Dieses Wochenende hätte ganz im Zeichen von Helene Fischers schauspielerischem Talent stehen sollen. Die Schlagersängerin stand für zwei Tatort-Filme neben Til Schweiger vor der Kamera und alle Fans waren schon so gespannt, ihren Liebling auch einmal in einer anderen Rolle bewundern zu dürfen. Doch nach den Terroranschlägen in Paris entschied sich der Sender, die Doppelfolge Der große Schmerz und Fegefeuer vorerst abzusagen . Ein Ersatztermin steht aber bereits fest. Gleich Anfang des neuen Jahres kommen Tatort-, Helene Fischer- und Til Schweiger-Fans endlich auf ihre Kosten.

Verkürzte Wartezeit
Denn schon am 1. und 3. Jänner werden die beiden Filme im TV laufen. Auch wenn sich die Zuschauer bis dahin noch ein wenig gedulden müssen, sollten sie das Positive an der Sache sehen: sie müssen auf die Fortsetzung nicht mehr eine Woche, sondern nur zwei Tage warten. "Es passte einfach nicht in diese Wochen, eine Krimireihe zu zeigen, in der es auch um einen terroristischen Angriff geht", erklärte Programmdirektor Franz Beckmann die Entscheidung, den Fischer-Tatort zu verschieben.

Nur Til Schweiger war darüber ein bisschen aufgebracht und beschwerte sich gegenüber der Bild-Zeitung: "Wir sollten uns nicht von Terroristen diktieren lassen, was wir im Fernsehen zeigen sollten. Dann können wir ja bald nur noch ein Testbild senden".