Sylvie Meis

Wie bei "Wetten, dass..?"

Sylvie Meis: Skandal um ihre neue Show

Wett-Show mit Stunt, der an den Unfall von Samuel Koch erinnert.

Wetten, dat ik het kan! - Wetten, dass ich es kann: So heißt Sylvie Meis' neue TV-Show, die in den Niederlanden ausgestrahlt wird. Man ahnt es sofort: Das Konzept erinnert an Wetten, dass...?. Doch eine Parallele ging dann doch etwas weit. Ein Mann wollte fahrenden Autos ausweichen, indem er Saltos darüber schlug. 

Tränen bei Sylvie

Sylvie erfuhr von der Wette und hörte sofort alle Alarmglocken schrillen. Ihr erster Gedanke: "Oh, mein Gott! Das will ich nicht." Sie warnte die Produzenten, erinnerte an Samuel Kochs schrecklichen Unfall bei einer ähnlichen Wette und daran, dass er seither querschnittgelähmt ist. "Ich hatte sofort wieder Tränen in meinen Augen. Weil das hat so viel zurückgebracht", gibt sie im Interview mit RTL zu, dass sie mit heftigen Emotionen kämpfte.

Protest ignoriert

Trotz Sylvies Einwand wurde die Wette durchgeführt. Sie wurde in ihre Schranken verwiesen: Als Moderatorin könne sie über die Wetten nicht entscheiden. Der Kompromiss: Der Kollege und Co-Moderator der Niederländerin übernahm die Anmoderation dieser Wette.

In der Show ging zum Glück alles gut. Doch die Aufregung ist groß. Viele finden diese Wette geschmacklos. Zu Recht.