Teenager werden Mütter

Kerstin: Drama bei Geburt

Der dreifache Vater Marcell (18) muss darum nun zittern...

Sie sind das legendärste Pärchen bei der ATV-Kult-Sendung: " Teenager werden Mütter ": Kerstin (24) und  Marcell  (18). Die beiden lieben einander und streiten sich ganz leidenschaftlich vor der Kamera und im echten Leben. Jetzt ist die neue Staffel der Sendung draußen und schon in der ersten Folge ging es heiß her. Die beiden sind am Weg zur Klinik, wo Kerstin das zweite gemeinsame Kind (sowohl sie als auch er haben jeweils noch ein Kind aus früheren Beziehungen) per geplantem Kaiserschnitt auf die Welt bringen wird. Doch statt sich mit guten Gedanken auf die Geburt einzustimmen, fangen die beiden schon wieder an laut zu diskutieren. Bei einer letzten Zigarette vor den Krankenhauspforten streiten die beiden über... das Streiten. Marcell wird dabei sehr ernst und droht sogar damit, Kerstin und die gemeinsamen Kinder für immer zu verlassen, ja sogar aus Österreich wegzugehen. Zwischenzeitlich erklärt Marcell, warum er sich so oft über seine Freundin aufregen muss: "Von ihrer Stimme krieg ich einen Krampf im Kopf!" Kerstin hingegen lenkt ein, meint, sie sollen sich wie jedes andere Pärchen hinsetzen und reden statt streiten: "Der Kinder zu Liebe! Damit wir heiraten können, sollten wir an einem Strang ziehen! Ich lieb dich ja, du Volltrottel!" Das zweite gemeinsame Kind soll den Namen Lucia Paloma Vivienne tragen.

Drama im OP

Doch kaum im Krankenzimmer angekommen, da holt Kerstin die Vergangenheit ein. Bei der ersten Geburt musste ihr Kind per Notkaiserschnitt geholt werden. Währenddessen hätte sie, wie sie erzählt, zwei Herzstillstände gehabt und die Vollnarkose musste dreimal nachgestochen werden. Die Nerven liegen bei der bald dreifachen Mutter blank, doch dann eskaliert der Streit zwischen ihr und Marcell... Beim Kreuzstich ist sie dann komplett fertig. Hebamme Eva versucht sie zu beruhigen, weiß um die Ängste der Mutter. Doch dann mischt sich sogar Dr. Breindl ein, weil ihm das Verhalten von Kerstin reicht! Der Ausgang der Geburt ist dann am 25.4. zu sehen. Die erste Folge der Teenie-Show wurde im Schnitt von 159.000 TV-Zusehern verfolgt.

"Teenager werden Mütter": Dienstags, ATV um 20.15