Heidi Klum

'Alles für die Quote. Widerlich'

Topmodel: Fan-Ärger wegen Heidis Intim-Details

Manchen Anhängern der Show geht Heidis Liebesglück zu weit.

Es ist bereits die 14. Staffel von Heidi Klums Modelshow " Germany's Next Topmodel ", die derzeit im TV zu sehen ist.

Neuerungen

Klar, dass sich die Unternehmerin und Modelmama einiges einfallen lassen muss, um die Spannung aufrechtzuerhalten. Mit dem Fotografen Thomas Hayo ist dieses Jahr ein beliebtes, langjähriges Jurymitglied nicht mehr dabei. Die Bewertung der Nachwuchsmodels übernimmt in jeder Episode ein anderer Star aus dem Mode- und Modelbusiness. Bislang dabei Model Gisele Bündchen, Fotograf Rankin und Designer Wolfgang Joop. Dieses Element kommt gut an, wenngleich vielen Fotograf Hayo fehlt.

Privatleben von Heidi

Eine weitere Neuerung, die es so nicht oft gegeben hat: Heidi geht viel offener mit ihrem Privatleben um. So sprach sie bei einem gemütlichen Zusammensitzen in einer österreichischen Berghütte mit ihren Models über die Vereinbarkeit von Job und Familie. Und in der Episode vom 28.3. dreht sich eine Szene komplett um die Verlobung mit ihrem Tom. Klum hält dazu ihren frisch-beringten Finger in die Kamera des Video-Chats und sagt: "Wisst ihr, was ich gemacht habe, während ihr unterwegs gewesen seid?" Als Antwort gibt es einen Detailblick auf den Verlobungs-Klunker ( alles dazu hier zu lesen ).

Zu viel Einblick

Wovon manche nicht genug bekommen, ist vielen auch zu viel. Auf Facebook ist eine wilde Diskussion darüber entbrannt, dass  Heidis Privatleben  in dieser Staffel der Show zu stark im Blickpunkt stünde. "sie ist schon sehr mit ihrem privatglück beschäftigt, deshalb fällt diese staffel eher mau aus", schreibt ein Follower. Ein anderer: "diese Staffel ist ne Katastrophe! Hab das mal so gerne geguckt." und: "Alles für die Quote. Widerlich."

Schwanger?

Heidis Spiel mit einer möglichen weiteren Schwangerschaft und ihr Bäuchlein-wechsle-dich-Spiel sorgen auch bereits für Unmut im Netz.