Gottschalk

Vorabend-Show

Wechselt Gottschalk nun zur ARD?

Nach dem Ende von „Wetten, dass ...?“ für Gottschalk, lockt ihn der ARD.

Der wohl beliebteste Show-Moderator Deutschlands braucht sich um seine berufliche Zukunft keine Sorgen machen. Einen Tag vor Gottschalks „Wetten, dass ...?“ Abschiedsshow in Mallorca, brodelt die Gerüchteküche über, was Tommy als nächstes angehen wird. Nun liegt ein Angebot vom ARD vor, wonach Gottschalk täglich von Montag bis Freitag vor der „Tagesschau“ eine Show machen soll, in der er sich unterhaltsam mit tagesaktuellen Ereignissen beschäftigt

Wählen Sie hier ihre Lieblingswette !

Diashow: Wetten, dass..? Sommerspecial in Mallorca : Die Stargäste Diaz, Lopez, Klum, Bohlen ...

Glanz und Glamour bringen US-Schauspielerin Cameron Diaz & Co. in die Stierkampfarena von Palma de Mallorca.

Der Formel-1-Weltmeister sitzt in Mallorca auf der Wettcouch.

Sie begeistert das Publikum mit ihrem Song "On the Floor".

Sie singen "O sole mio" für Gottschalk.

Super-Model und TV-Topmodel-Mama Heidi Klum ist Wettpatin.

Wie Heidi Klum ist der US-Schauspieler als Wettpate bei der Show dabei.

Der deutsche Showmaster überwacht vom Publikum aus den Auftritt seiner beiden DSDS-Küken, Pietro und Sarah.

Die beiden DSDS-Finalisten präsentieren ihr neues Duett.

Die britische Kult-Band bringt die Arena zum Rocken.

Wetten, dass..?-Showmaster Gottschalk kann sich auch diesmal wieder über das imposante Star-Aufgebot in seiner Sendung freuen.

ZDF will ihn auch
Seinen 2012 auslaufenden Vertrag beim ZDF wird er dann wohl nicht verlängern, obwohl auch dieser Sender Tommy ungern ziehen lassen möchte. ZDF-Intendant Thomas Bellut bietet dem Entertainer eine Show an, die einmal in der Woche im Anschluss an das „heute journal“ ausgestrahlt werden soll. Dazu darf er  mehrere Hauptabendshow im Jahr moderieren.

Familie entscheidet
Wer die Wahl hat, hat die Qual und deshalb wird Thomas Gottschalk frühestens in zwei Wochen eine Entscheidung im Kreise seiner Familie treffen. Ein Wechsel zur ARD würde auch bedeuten, dass er seinen Hauptwohnsitz wieder nach Deutschland verlegen müsste. Eines ist sicher: so schnell werden wir den Vollblut-Entertainer sicher nicht am TV-Bildschirm vermissen müssen.