Uli Hoeneß im Knast gefilmt

Kuli-Kamera

Uli Hoeneß im Knast gefilmt

Mithäftling hat Ex- Bayern-Präsident im Gefängnis heimlich aufgezeichnet.

Der prominente Gefängnis-Insasse treibt den Geschäftssinn so manchen Knast-Insassen offenbar an: So soll ein Mithäfling U li Hoeneß gefilmt haben - mit einer Kamera im Kugelschreiber. Nun will er seine Beobachtungen in einem Buch veröffentlichen und zu Geld machen. 200 Seiten will er bereits geschrieben haben, einzig ein Verleger fehle noch, wie der "Spiegel" berichtet. Rund 30 Videos sind entstanden, heißt es in dem Bericht. Zu sehen sei Hoeneß beim Kartenspielen, bei Hofgang und in der Kantine der Justizvollzugsanstalt Landsberg.

© dpa

(c) dpa, Blick in eine Einzelzelle


Wie die Bildzeitung berichett, soll der Ausspionierer inzwischen aus dem Gefängnis entlassen worden sein. Gegen ihn wird wegen illegaler Bilder ermittelt.

 Das Münchner Landgericht hatte Hoeneß am 13. März 2014 wegen Steuerhinterziehung von 28,5 Millionen Euro zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Am 2. Juni letzten Jahres rückte er ins Gefängnis ein. Am 20. September bekam der 62-Jährige seinen ersten Ausgang. Inzwischen ist er Freigänger und muss nur zum Schlafen "einrücken".

© dpa

(c) dpa, Im Innern der Justizvollzugsanstalt Landsberg