Arnautovic kämpft jetzt um sein Image

Überzeugt er auch Koller?

Arnautovic kämpft jetzt um sein Image

Arnautovic kämpft um ein besseres Image, engagierte nun eigene PR-Berater.

Seefeld. Noch ist offen, ob Arnautovic morgen Abend beim Duell mit der Ukraine in unserer Startformation steht. Teamchef Marcel Koller wird sich das genau überlegen.

Marko hatte beim Life Ball einen starken Auftritt, glänzte am Wiener Rathausplatz auf dem Laufsteg. Danach brauste er im schwarzen Porsche (deutsches Kennzeichen) davon.

Bei den Trainingseinheiten im Camp unserer Nationalmannschaft in Seefeld drängte er sich nicht so in den Vordergrund. Arnautovic will aber unbedingt spielen!

Schon 100.000 Facebook-Freunde
In PR-Fragen ist ab sofort die Agentur Next Marketing für ihn zuständig. Marko möchte ein besseres Image. Das gellende Pfeifkonzert beim letzten Ländermatch in Klagenfurt gegen Finnland (3:1) hat wehgetan. Arnautovic: „Das habe ich nicht verdient.“

Leonhard Pranter, Boss von Next Marketing, rückt den Bremen-Legionär in ein besseres Licht. Er sagt mir: „Marko ist eine ganz spannende Besetzung für jede Marke. Er lässt keinen kalt. Seine knapp 100.000 Facebook-Freunde sind der Beweis!“ Nach dem Match jettet Arnautovic nach Sardinien.

Diashow: Diashow: Die stärksten Bilder von Marko Arnautovic

Diashow: Die stärksten Bilder von Marko Arnautovic

×