Uli Hoeneß muss nach Landsberg

Einspruch abgelehnt

Uli Hoeneß muss nach Landsberg

Ex-Bayern-Boss wollte zunächst in anderes Gefängnis.

Uli Hoeneß muss seine Haftstrafe offenbar wie ursprünglich geplant in der JVA Landsberg antreten. Nach Informationen der "Rheinischen Post" ist der Einspruch des Ex-Bayern-Bosses von der Staatsanwaltschaft München II abgelehnt worden. Hoeneß wollte seine 3,5-jährige Strafe wegen Steuerhinterziehung in einer anderen JVA absitzen, nachdem die Anstaltsleitung in Landsberg einen Tag der offenen Tür veranstaltet hatte.

Wann genau der 60-Jährige ins Gefängnis muss, ist unterdessen noch nicht klar. Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung des deutschen Rekordmeisters hatte Hoeneß aber angedeutet, die Titelentscheidung der Bayern-Basketballer wohl nicht mehr in Freiheit verfolgen zu können.

Hoeneß: "Meine Gedanken sind bei euch, auch wenn ich wahrscheinlich dann nicht mehr ganz dabei sein darf." Die Finalserie startet am Pfingstsonntag (8. Juni).

Diashow: Hoeneß-Knast: Hier sitzt der Bayern-Boss ein

Hoeneß-Knast: Hier sitzt der Bayern-Boss ein

×